rückgratlos

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung rück-grat-los
Wortzerlegung Rückgrat -los
eWDG

Bedeutung

ohne innere Kraft, Stärke; ohne Mut, zu seiner Überzeugung zu stehen
Beispiele:
ein rückgratloser Mensch
abwertendein rückgratloser Geselle

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) schnell und bedenkenlos anpassend · angepasst · charakterlos · konformistisch · ohne Rückgrat · opportunistisch · prinzipienlos · rückgratlos · unkritisch  ●  aalglatt  fig. · stromlinienförmig  fig. · schleimig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
ohne Rückgrat · ohne eigenen Willen · rückgratlos · willensschwach · willfährig  ●  charakterschwach  Hauptform

Verwendungsbeispiele für ›rückgratlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er spielte den Part dieses rückgratlosen Möglichkeitsmenschen glaubhaft und überzeugend. [Die Zeit, 20.06.2007, Nr. 26]
Photos von gedemütigten Friedensbewahrern, die einem Schurken nach dem anderen nachgeben mußten, ließen die Vereinten Nationen rückgratlos und ineffektiv erscheinen. [Die Zeit, 01.08.1997, Nr. 32]
Bis ihre Nachfolger ans Ruder kommen, sind sie rückgratlos, frühvergreist und verschlissen. [Süddeutsche Zeitung, 15.06.2000]
Diese haben mit verblüffender Geschwindigkeit fast alles Programmatische von Bord geworfen und legen eine nahezu rückgratlose Biegsamkeit an den Tag. [Die Welt, 02.05.2000]
Politik ist wie eh und je ein Geschäft für rückgratlose Opportunisten. [Der Tagesspiegel, 15.11.1999]
Zitationshilfe
„rückgratlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/r%C3%BCckgratlos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rückgliedern
rückgewinnen
rückgebunden
rückgebildet
rückführen
rückgrätschen
rückgängig
rückhaltlos
rückhocken
rückkauffähig