raffgierig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungraff-gie-rig
WortzerlegungRaffgier-ig
eWDG, 1974

Bedeutung

abwertend
Beispiele:
ein raffgieriger Mensch
etw. raffgierig an sich reißen

Thesaurus

Synonymgruppe
besitzgierig · ↗geldgierig · gierig · ↗habgierig · ↗habsüchtig · ↗materialistisch · raffgierig · ↗unbescheiden · ↗unersättlich  ●  (dem) Geld hinterherjagen  ugs., variabel · (dem) schnöden Mammon frönen  geh., variabel · den Hals nicht vollkriegen können  ugs., variabel · ↗geldgeil  ugs. · ↗konsumgeil  ugs. · ↗konsumistisch  geh. · wie die Aasgeier  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erbe Jude Kapitalist Manager Politiker Unternehmer korrupt verlogen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›raffgierig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er schimpft auf die „raffgierigen Manager“, die künftig für ihre Schäden selber haften sollten.
Die Zeit, 02.03.2009, Nr. 09
Diese raffgierige Frau schaue ich mir nicht im TV an.
Bild, 27.01.2001
Was macht die neunziger Jahre also tugendhafter als die raffgierigen Achtziger?
Die Welt, 29.11.1999
Gemeinsam schlagen sie dann auf den raffgierigen Arzt ein, der sich angeblich bereichern will.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.1998
Selbst die raffgierigsten Schieber erscheinen als nützlicher, in ihrem Verhalten jedenfalls verständlicher als die »unnützen Esser« im Weißen Haus.
konkret, 1993
Zitationshilfe
„raffgierig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/raffgierig>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raffgier
Raffertum
Raffer
raffen
raffeln
raffig
Raffinade
Raffinage
Raffinat
Raffination