randomisieren

GrammatikVerb
Worttrennungran-do-mi-sie-ren
Wortbildung mit ›randomisieren‹ als Grundform: ↗randomisiert
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Statistik (aus einer gegebenen Gesamtheit von Elementen) eine vom Zufall (z. B. durch Los) bestimmte Auswahl treffen

Verwendungsbeispiel für ›randomisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann wird randomisiert, mal sind die Körner hier, mal dort.
Die Zeit, 20.07.2009, Nr. 29
Zitationshilfe
„randomisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/randomisieren>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Randnummer
Randnotiz
Randmoräne
Randmeer
Randlöser
randomisiert
Randpersönlichkeit
Randphänomen
Randplatz
Randproblem