Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

rasend

Grammatik partizipiales Adjektiv
Worttrennung ra-send
Wortzerlegung rasen -end2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
sehr schnell
2.
a)
ungewöhnlich stark, heftig
b)
umgangssprachlich überaus, sehr

Thesaurus

Synonymgruppe
furios · glühend · heftig · hitzig · rasend · stürmisch · turbulent · ungestüm · unruhig · wild  ●  ungezügelt  selten
Synonymgruppe
frenetisch · rasend · stürmisch · tobend · tosend · überschwänglich  ●  überschäumend  fig.
Synonymgruppe
abgöttisch · aus tiefster Seele · rasend · unendlich · überschwänglich  ●  blind  fig.
Synonymgruppe
außer sich (vor Wut) · bitterböse · blindwütig · fuchsteufelswild · in blinder Wut · in maßloser Wut · rasend · tobsüchtig · vor Wut schäumen(d) · wie eine Furie · wutentbrannt · wutschnaubend  ●  auf 180  ugs. · auf hundertachtzig  ugs. · kurz vorm Explodieren (sein)  ugs. · mordssauer  ugs. · stinksauer  ugs. · stinkwütend  ugs. · stocksauer  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
atemberaubend · höllisch · irre · irrsinnig · nimmt einem den Atem · rasant · rasend · wahnsinnig  ●  benimmt einem den Atem  veraltet
Synonymgruppe
aggressiv · aufbrausend · cholerisch · genervt · hitzköpfig · impulsiv · jähzornig · leicht erregbar · rasend · reizbar · tobsüchtig · unbeherrscht · ungeduldig · ungezügelt · unkontrolliert · wutentbrannt · wütend · zornig · zügellos  ●  exzitabel  fachspr., medizinisch, lat. · fuchsteufelswild  ugs. · furibund  fachspr., veraltet, lat. · grantig  ugs. · ungehalten  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›rasend‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rasend‹.

Verwendungsbeispiele für ›rasend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In rasender Geschwindigkeit dreht es sich unaufhörlich um sich selbst. [Welt und Wissen, 1932, Nr. 2, Bd. 21]
Dann brechen jene rasenden Tänze los, die Tage, Nächte lang währen. [Welt und Wissen, 1927]
Wenn wir sterben, so heißt es, zieht unser ganzes Leben in rasender Geschwindigkeit noch einmal an uns vorbei. [Die Zeit, 12.08.1999, Nr. 33]
Und Kunden werden nicht mehr so unbefangen in die rasenden Züge einsteigen wie bisher. [Die Zeit, 10.06.1998, Nr. 25]
Die Zeit schleppte sich hin, die Zeit verging rasend schnell. [Reimann, Brigitte: Franziska Linkerhand, Berlin: Neues Leben 1974, S. 365]
Zitationshilfe
„rasend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rasend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rasenbedeckt
rasen
raschwüchsig
raschlebig
raschfüßig
rasieren
rasiermesserscharf
rasig
raspeln
rasseldürr