ratsch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Wortbildung  mit ›ratsch‹ als Letztglied: ↗ritsch-ratsch
Formgeschichte lautnachahmend
eWDG, 1974

Bedeutung

bezeichnet das (schnelle) Zerreißen von Papier, Stoff
Beispiele:
ratsch, ein großer Riss im Ärmel
ritsch, ratsch, waren die Haare abgeschnitten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

ratsch · ratschen · Ratsche
ratsch Interjektion lautmalend für das Zerreißen von Stoff oder Papier. ratschen Vb. ‘rasseln, lärmen, schwatzen’, mhd. retschen. Ratsche f. auch Rätsche, ‘Schnarre, Rassel, geschwätzige Person’ (16. Jh.).
Zitationshilfe
„ratsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ratsch>, abgerufen am 24.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ratsbote
Ratsbeschluss
ratsam
rätoromanisch
Rätoromane
Ratsche
ratschen
Ratschlag
ratschlagen
Ratschluss