rauchbar

GrammatikAdjektiv
Worttrennungrauch-bar
Wortzerlegungrauchen-bar
eWDG, 1974

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von rauchen (2)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Main-Metropole belegt bundesweit den traurigen Spitzenplatz beim Konsum des rauchbaren Kokains.
Die Welt, 21.08.1999
Wer dann noch nicht genug hat, greift zur Spritze oder kocht das Pulver mit Ammoniak oder Backpulver zum rauchbaren Crack auf.
Der Tagesspiegel, 02.11.2000
Um seinen Zigarrenvorrat ist Erhard nie bange: Freunde in aller Welt schicken rauchbare Präsente in allen Größen und in den ausgefallensten Verpackungen.
Die Zeit, 18.08.1961, Nr. 34
Als illegale Droge sind die rauchbaren Methamphetamin-Hydrochlorid-Kristalle ("Ice") inzwischen beliebter als die injizierbare Lösung ("Speed") oder das mildere Rauschmittel Methylendioxi-N-methylamphetamin ("Ecstasy").
o. A.: Die Droge geht aufs Land. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Zitationshilfe
„rauchbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rauchbar>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rauchabzug
Rauch
Raubzug
Raubzeug
Raubwürger
Rauchbier
Rauchbildung
rauchblau
Rauchbombe
rauchdicht