rauchfarben

GrammatikAdjektiv
Worttrennungrauch-far-ben (computergeneriert)
WortzerlegungRauch-farben
eWDG, 1974

Bedeutung

dunkelgrau getönt
Beispiel:
ein rauchfarbenes Kleid

Typische Verbindungen
computergeneriert

Glas

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rauchfarben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist aus durchsichtigem, rauchfarben getöntem Acrylglas, zierlich und standfest.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.2003
Kinder kratzen Bögen ins rauchfarbene Eis. Trupps von Skifahrern stapfen vorbei.
Die Zeit, 02.03.1998, Nr. 09
Kinder kratzen Bögen ins rauchfarbene Eis. Trupps von Skifahrern stapfen vorbei.
Die Zeit, 20.02.1998, Nr. 9
Als Staubschutz ist der rauchfarbene Plexiglasverschluss sicher sinnvoll, die hakelige Kunststoff-Mechanik wirkt aber fragil und wenig vertrauenserweckend.
C't, 1999, Nr. 22
Zitationshilfe
„rauchfarben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rauchfarben>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rauchfangkehrer
Rauchfang
Rauchfahne
Rauchfaden
Raucherzimmer
Rauchfass
Rauchfleisch
rauchfrei
Rauchgas
Rauchgasentschwefelung