rauchfrei

GrammatikAdjektiv
Worttrennungrauch-frei
WortzerlegungRauch-frei
Wahrig und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
ohne Rauch, von Rauch befreit
Beispiele:
Wenn es brennt, müssen die Räume und Gänge im Terminal bis zu einer Höhe von 2,50 Meter rauchfrei bleiben, damit Menschen sicher flüchten können. [Die Zeit, 26.05.2016 (online)]
In fünf Minuten ist die Feuerwehr da, bringt ihren eigenen Druckbelüfter und das Stiegenhaus ist rauchfrei. [Der Standard, 09.06.2016]
Die Innenräume blieben rauchfrei und es trat kein Löschwasser in das Gebäude ein, weshalb im Innern keine Sachschäden auftraten. [Neue Zürcher Zeitung, 23.03.2016]
spezieller nicht von Tabakrauch erfüllt, nicht offen für Raucher
Beispiele:
Restaurants und Diskotheken, aber auch Bierzelte und Vereinsheime sollten künftig ausnahmslos rauchfrei sein. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.12.2006]
Wir haben in Kalifornien rauchfreie Restaurants, Bars, Casinos und sogar einige rauchfreie Strände. [Der Standard, 17.05.2016]
Grundsätzlich hat jeder Arbeitnehmer einen Anspruch auf einen rauchfreien Arbeitsplatz, erklärten die Bundesarbeitsrichter heute ihre Entscheidung […]. [Spiegel, 10.05.2016 (online)]
In allen Betrieben sollte es rauchfreie Zonen geben, zumindest in Aufenthaltsräumen, Kantinen usw. [Commer, Heinrich: Managerknigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1985], S. 5333]
Kollokationen:
als Adjektivattribut: eine rauchfreie Zone; ein rauchfreier Arbeitsplatz, Bahnhof
als Adverbialbestimmung: rauchfrei fliegen
2.
nicht (mehr) Zigaretten o. Ä. rauchend, ohne zu rauchen
Beispiele:
Ekelbilder auf Packungen und astronomisch hohe Preise zeigen Wirkung [Überschrift] Australische Gesundheitsforscher hoffen auf die erste »rauchfreie Generation« seit der Erfindung der Zigarette. [Der Standard, 04.02.2016]
Und schließlich geht es vor allem um Ihre Gesundheit: Jeder rauchfreie Tag schont Ihre Gefäße und damit Herz und Hirn. [Bild, 14.03.2003]
Als ich ein rauchfreies Jahr einlegte, duftete und schmeckte plötzlich die ganze Welt anders. [Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 167]
3.
ohne Rauch bei der Verbrennung zu erzeugen
Beispiele:
Deutsche engagieren sich […] beim Bau rauchfreier Küchenöfen. In Nepal kochen viele bis heute im einzigen Wohnraum auf offenem Feuer. [Die Zeit, 29.04.2015 (online)]
Nikotinhaltige Flüssigkeiten für rauchfreie E-Zigaretten sind keine Arzneimittel. [Die Zeit, 17.09.2013 (online)]
Guter Koks ist sehr hart, feinporig, hellklingend, hat metallischen Glanz; brennt ziemlich rauchfrei. [o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 177]
In Amerika kommt seit einiger Zeit unter dem Namen »Carbocoal« ein rauchfreier fester Brennstoff auf den Markt, der nach einem neuen, von der üblichen Methode der Verkokung ziemlich abweichenden Verfahren hergestellt wird. [Polytechnische Schau. In: Dinglers Polytechnisches Journal (Hg. E. Jahnke), Jg. 1919/334, S. 74-77]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitsplatz Bahnhof Bar Büro Flug Flughafen Gastronomie Gaststätte Kneipe Krankenhaus Lokal Luft Raum Restaurant Schule Spielplatz Tabakprodukt Tanzparty Umgebung Zigarette Zimmer Zone fliegen komplett möglichst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rauchfrei‹.

Zitationshilfe
„rauchfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rauchfrei>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rauchfleisch
Rauchfaß
rauchfarben
Rauchfangkehrer
Rauchfang
Rauchgas
Rauchgasentschwefelung
Rauchgasentschweflung
Rauchgasentstickung
Rauchgasprüfer