raumlos

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungraum-los (computergeneriert)
WortzerlegungRaum-los
Wortbildung mit ›raumlos‹ als Erstglied: ↗Raumlosigkeit
eWDG, 1974

Bedeutung

räumlich nicht begrenzt
Beispiel:
Ich versuche, aus der raumlosen Ferne ... nach jener Dunkelheit zu blicken [A. ZweigClaudia95]

Typische Verbindungen
computergeneriert

zeitlos

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›raumlos‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht irren jetzt viele gleich ihm in der raumlosen Wüste der vernichteten Erde umher.
Die Zeit, 11.11.1948, Nr. 46
Wer will, mag auch in diesem Projekt noch Spuren des prinzipienfesten und raumlosen Denkens erkennen.
Die Zeit, 20.01.2000, Nr. 4
Sein Film "Flex" zeigt ein Liebespaar in raumloser Schwärze konvulsivisch vereint und dann wieder als Konkurrenten im Kampf um Leben und Tod.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.2001
Das Tiefenerlebnis, das Ideal der Ausdehnung, welches ihr zugrunde liegt, ist nicht der apollinische raumlose, in sich beschlossene Körper, sondern der gotische Bildraum.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 297
Diaspora wird zum Schlüsselbegriff für neue Aufmerksamkeiten, den Versuch, Exil anders, auch als Chance raumloser Existenz zu denken.
Der Tagesspiegel, 20.07.2003
Zitationshilfe
„raumlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/raumlos>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raumlicht
Räumlichkeit
räumlich
Raumleuchte
Raumlehre
Raumlosigkeit
Raumluft
Raummangel
Raummaß
Raummeter