raumplanerisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungraum-pla-ne-risch
WortzerlegungRaumplanerisch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielmehr bedarf die Marktwirtschaft "erheblicher sozialer, politischer, raumplanerischer und konjunkturpolitischer Sicherung".
Die Zeit, 15.10.2001, Nr. 42
Auch sollen sie durch Lenkungsmaßnahmen an raumplanerisch definierten Ruhezonen vorbeigeleitet werden.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.1996
Dem Unbehagen am Leben in der modernen Großstadt hat die raumplanerische Praxis der vergangenen Jahrzehnte meist nur die Ausbreitung der Stadt in die Fläche entgegengesetzt.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.2003
Die Abteilung steht heute vor der Aufgabe, raumplanerische Hürden für Ansiedlungen zu senken, damit diese Region endlich ihre Dynamik entfalten kann.
Der Tagesspiegel, 14.02.2005
Diese können auf Funktionalität, Zusammenspiel und Plazierung im Arbeitsraum hin geprüft werden, ferner kann man raumplanerische und arbeitsplatzgestalterische Aspekte berücksichtigen.
C't, 1998, Nr. 15
Zitationshilfe
„raumplanerisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/raumplanerisch>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raumpilot
Raumpflegerin
Raumpendler
Raumordnungsverfahren
Raumordnungspolitik
Raumplanung
Raumproblem
Raumprogramm
Raumschiff
Raumschiffahrt