Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

raus

Grammatik Adverb
Aussprache 
Grundformaus1
Ungültige Schreibung ’raus
Wortbildung  mit ›raus‹ als Letztglied: vorneraus · vornraus  ·  mit ›raus‹ als Grundform: raus-
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich heraus, hinaus
Beispiele:
raus mit euch!
raus an die frische Luft!
Der Arzt meinte: so schnell wie möglich ’raus aus der Münchner Luft! [ HartungWunderkinder92]
übertragen
Beispiele:
nun mal raus mit der Sprache!
scherzhafter ist aus dem Schneider raus
umgangssprachlichrin in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A2.

Thesaurus

Synonymgruppe
nicht länger verantwortlich · nicht mehr zuständig  ●  raus  ugs.
Synonymgruppe
an die frische Luft · ins Freie · nach draußen  ●  hinaus  geh. · raus  ugs.
Synonymgruppe
(bei der Post) aufgegeben · abgeschickt · abgesendet · auf dem Postweg · verschickt · versendet  ●  raus(gegangen)  ugs.

Typische Verbindungen zu ›raus‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›raus‹.

Verwendungsbeispiele für ›raus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

GROSS RAUS kommen die kleinen Laptops derzeit auf dem Computermarkt. [Süddeutsche Zeitung, 29.09.1998]
Weder bei den Spielern noch in der Vereinsführung gibt man dem Druck der »GEYER RAUS« ‑Aktivisten nach. [Bild, 02.11.2004]
Zitationshilfe
„raus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/raus>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
raurindig
raupenartig
raunzig
raunzen
raunen
raus mit der Sprache!
raus-
rausboxen
rausbringen
rauscharm