reaktivieren

GrammatikVerb · reaktiviert, reaktivierte, hat reaktiviert
Aussprache
Worttrennungre-ak-ti-vie-ren
HerkunftLatein
Wortzerlegungre-aktivieren
Wortbildung mit ›reaktivieren‹ als Erstglied: ↗Reaktivierung
eWDG, 1974

Bedeutung

jmdn., etw. wieder aktiv machen
a)
jmdn. wieder in den Dienst, Beruf einsetzen
Beispiel:
Als Bataillonskommandeur kam Major Gärtner zu uns, der vor acht Jahren in Ruhestand gegangen war, bei Kriegsbeginn wieder reaktiviert wurde [Kisch1,301]
b)
etw. wieder in Tätigkeit setzen, betreiben
Beispiele:
eine Forschung, Sammlung reaktivieren
Medizindie Krankheit wurde durch eine schwere Grippe reaktiviert (= flackerte durch sie wieder auf)
Chemie etw. wieder umsetzungsfähig machen

Thesaurus

Synonymgruppe
neu aktivieren · reaktivieren · wieder aktiv machen
Synonymgruppe
(einer Sache) Leben einflößen · ↗(wieder) flottmachen · (wieder) in Gang bringen · (wieder) zum Laufen bringen · (wieder) zum Leben erwecken · reaktivieren
Assoziationen
  • (einen) Reset ausführen · (einen) Reset durchführen · (einen) Reset machen · (einen) Reset vornehmen · (wieder) zurück auf null setzen · auf den Auslieferungszustand zurücksetzen · in den Ursprungszustand zurückversetzen · neu starten · resetten
  • (der) Initiator sein · ↗ankurbeln · ans Laufen bringen · entstehen lassen · in Gang bringen · in Gang setzen · ↗initiieren · ins Leben rufen · ↗starten  ●  ↗anleiern  ugs.
Synonymgruppe
(wieder) Leben einhauchen · (wieder) aktivieren · aus der Vergessenheit holen · aus der Versenkung holen · reaktivieren  ●  ↗(wieder) wachküssen  fig. · aus dem Dornröschenschlaf wecken  ugs. · aus der Mottenkiste holen  ugs., abwertend
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›reaktivieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bahnstrecke Bundestrainer Bundeswehr Erinnerung Gedächtnis Geist General Ingenieur Kontakt Nationalspieler Oldie Pause Plan Potential Routinier Ruhestand Spielerin Strecke Stürmer Trainer Trauma Vorurteil WM Zweck außerdem ernennen wieder zudem zurückholen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›reaktivieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›reaktivieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein schon pensionierter Vater ließ sich bei der Post reaktivieren, um das merkwürdige Hobby seines Sohnes finanzieren zu können.
Der Spiegel, 17.06.1985
Der Ausschuß für Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern soll reaktiviert und dafür notwendige Institutionen sollen geschaffen werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]
Zum anderen hat der Film in erstaunlicher Weise hergebrachte politische Positionen der siebziger Jahre reaktiviert.
Die Welt, 03.09.2003
Auf diese Weise lasse sich das verlorene Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten langsam wieder reaktivieren.
C't, 2000, Nr. 12
Das Gegenmittel Atropin kann das lebenswichtige Eiweiß teilweise reaktivieren, wenn es rechtzeitig gegeben wird.
o. A. [math]: Atropin. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Zitationshilfe
„reaktivieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/reaktivieren>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
reaktiv
Reaktionszeit
Reaktionsweise
Reaktionsweg
Reaktionswärme
Reaktivierung
Reaktivität
Reaktor
Reaktorblock
Reaktordruckbehälter