Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

rechenhaft

Grammatik Adjektiv
Worttrennung re-chen-haft
Wortzerlegung rechnen -haft
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

selten auf planender, kalkulierender Berechnung beruhend

Verwendungsbeispiele für ›rechenhaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der ritterliche Mann der Waffe wird abgelöst durch den rechenhaften, berechnenden Mann des Kapitals und des Handels. [Die Zeit, 16.10.1987, Nr. 43]
Sie folgten demselben rechenhaften Geist und nähmen Deutschland "in die Zange". [Die Zeit, 06.01.2014, Nr. 01]
Der Liberalismus, so fürchtet er, werde eine »rechenhafte« Gesellschaft durchsetzen, er sage Freiheit und meine doch nur Marktfreiheit. [Die Zeit, 08.03.2010, Nr. 10]
Um dies alles so rechenhaft wie möglich machen zu können, wurde ein Konjunkturrat eingesetzt, außerdem der Staat zu einer mittelfristigen Finanzplanung vergattert. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.1994]
Lange vor dem Beginn unseres industriellen Zeitalters liegen die Anfänge des kapitalistischen Wirtschaftssystems, der rechenhaften Geldordnung, der kalkulatorischen Denkweise, der Produktion für den anonymen Markt. [Die Zeit, 02.03.1964, Nr. 09]
Zitationshilfe
„rechenhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rechenhaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rechen
recenter paratum
rebeln
rebellisch
rebellieren
rechenschaftspflichtig
rechentechnisch
recherchierbar
recherchieren
rechnen