Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

rechtläufig

Grammatik Adjektiv
Aussprache  [ˈʀɛçtlɔɪ̯fɪç]
Worttrennung recht-läu-fig
Wortzerlegung recht2 laufen -ig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Astronomie
1.
von Himmelskörpern und ihrer Bahn im Sonnensystem   vom Nordpol der Ekliptik aus gesehen, entgegen dem Uhrzeigersinn laufend
2.
von der scheinbaren Planetenbewegung   von West nach Ost laufend

Thesaurus

Astronomie
Synonymgruppe
prograd · rechtläufig
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›rechtläufig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rechtläufig‹.

Verwendungsbeispiele für ›rechtläufig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mars verlangsamt merklich seine rechtläufige Bewegung und geht infolgedessen immer früher, zuletzt bald nach 10½ Uhr Abends, gleichzeitig mit der Wage im Südosten auf. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 01.03.1905]
Bis Ende Juli bewegte er sich vor der Sternenkulisse "rechtläufig" von West nach Ost wie Sonne oder Mond. [Süddeutsche Zeitung, 01.09.2003]
Während der letzten Monate durchlief er seine Oppositionsschleife im Sternbild Wassermann und tritt nun seinen Weg rechtläufig durch den Tierkreis an. [Der Tagesspiegel, 30.09.2003]
Am 18. März überholt er den seit kurzem ebenfalls wieder rechtläufigen Saturn zum dritten Male (3. Konjunktion). [Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]]
Zitationshilfe
„rechtläufig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rechtl%C3%A4ufig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rechtlos
rechtlich
rechthaberisch
rechtgläubig
rechtfertigen
rechtmäßig
rechts
rechts außen
rechts stehend
rechtsbündig