rechtsstehend

Alternative Schreibungrechts stehend, s. Regelwerk: § 36 (2.1)
GrammatikAdjektiv
Worttrennungrechts-ste-hend · rechts ste-hend
Wortzerlegungrechtsstehend
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch rechtsgerichtet
Beispiel:
Vom republikanischen Demokraten bis zum rechtsstehenden Nationalvereinler [BebelAus meinem Leben90]

Thesaurus

Synonymgruppe
(politisch) rechtsstehend · rechts stehend · ↗rechtsorientiert · ↗wertkonservativ

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alles sei viel zu traurig gewesen, schimpfte die rechtsstehende Presse.
Die Zeit, 30.07.1982, Nr. 31
Wenngleich sich die Jesuiten ohne Aufsehen zerstreuten, so begann doch der Episkopat, aufgewiegelt durch die rechtsstehende Presse, mit Festigkeit zu reagieren.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 1945
Von den rechtsstehenden Blättern stimmt die "Post" dem Reichskanzler am bedingungslosesten zu.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 15.03.1917
Seldte betont das Einverständnis mit allen rechtsstehenden Parteien und vaterländischen Verbänden.
o. A.: 1931. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 8008
Von rechtsstehender Seite werden aus durchsichtigen Gründen Tendenzmeldungen verbreitet über eine Zuspitzung zwischen Kabinett und Sozialdemokratie.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1931
Zitationshilfe
„rechtsstehend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rechtsstehend>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rechts außen
rechts
Rechtmäßigkeit
rechtmäßig
Rechtlosigkeit
Rechts-rechts-Ware
Rechtsabbieger
Rechtsabbiegespur
Rechtsabteilung
Rechtsabweichler