Dieser Artikel wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion weiter ausgearbeitet.

rechtsfrei

GrammatikAdjektiv
Worttrennungrechts-frei
WortzerlegungRecht-frei

Typische Verbindungen
computergeneriert

Raum Zone Zustand als nahezu praktisch quasi völlig weitgehend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rechtsfrei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Post befinde sich seit eineinhalb Jahren in einem rechtsfreien Raum.
Der Tagesspiegel, 06.06.1999
Nicht rechtsfreie Räume gab es, diesmal war die ganze Stadt eine Zone eingeschränkter Grundrechte.
Die Zeit, 09.08.1996, Nr. 33
Die Schule befindet sich nach unseren Erfahrungen in einem völlig rechtsfreien Raum.
Süddeutsche Zeitung, 02.03.1995
Ausgangspunkt ist die Überlegung, daß kein rechtsfreier Raum entstehen darf.
Nr. 328AA: Anlage 1 Diskussionspapier des Bundesministeriums des Innern vom [Juni 1990]. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 3685
Einen rechtsfreien Raum sieht Innenminister Kanther bei Verschlüsselungstechniken im Internet.
o. A. [G. L.]: Kryptographie-Gesetz. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Zitationshilfe
„rechtsfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rechtsfrei>, abgerufen am 16.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechtsfrage
Rechtsfortbildung
rechtsförmlich
Rechtsformel
Rechtsform
Rechtsfrieden
Rechtsgalopp
Rechtsgang
rechtsgängig
Rechtsgarantie