rechtsläufig

Worttrennungrechts-läu-fig (computergeneriert)
Wortzerlegungrechts-läufig
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Technik rechtsdrehend
2.
fachsprachlich bes. von der Schrift   von links nach rechts laufend
3.
Graphologie von Schriftzügen   nach rechts, in der Schreibrichtung laufend

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Handschrift eines Linkshänders ist nicht nur Abbild seiner Persönlichkeit, sondern auch Produkt der Auseinandersetzung der linken Schreibhand mit der rechtsläufigen Schreibrichtung unseres Kulturkreises.
Süddeutsche Zeitung, 02.05.2000
Zitationshilfe
„rechtsläufig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rechtsläufig>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rechtslastig
Rechtslage
Rechtskurve
Rechtskurs
rechtskundig
Rechtsleben
Rechtslehre
Rechtslehrer
Rechtslenker
rechtsliberal