rechtsliberal

Grammatik Adjektiv · Komparativ: rechtsliberaler · Superlativ: am rechtsliberalsten
Aussprache [ˈʀɛçʦlibeˌʀaːl]
Worttrennung rechts-li-be-ral
Wortzerlegung rechtsliberal
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Politik eine politische Einstellung und Weltanschauung vertretend, die rechtsgerichtete und liberale Inhalte und Ziele verbindet
Gegenwort zu linksliberal, siehe auch nationalliberal
Kollokationen:
als Adjektivattribut: eine rechtsliberale Volkspartei
in Koordination: konservativ und rechtsliberal
Beispiele:
»Die Grundhaltung der Hochschullehrer wie der Studenten«, urteilt Historiker Rürup über die Zeit nach 1918, »war konservativ bis rechtsliberal, jedenfalls aber national; sozialistische oder sozialdemokratische Positionen waren praktisch nicht, linksliberale allenfalls vereinzelt vertreten.« [Der Spiegel, 03.03.1980, Nr. 10]
Die FDP hat den Lockungen des Populismus widerstanden und sich als rechtsliberale Partei etabliert. [Die Zeit, 27.12.2017, Nr. 01]
Der weltweit tätige Medienunternehmer Rupert Murdoch machte dieser Tage wieder Schlagzeilen. Er will nämlich mit seinem rechtsliberalen »Wall Street Journal« die linksliberale »New York Times« angreifen. [Neue Zürcher Zeitung, 05.03.2010]
Die Krise der alten Volksparteien befördert die eher rechtsliberale FDP und die eher linksliberale grüne Partei in einem Maß, das mit den eigenen Verdiensten dieser Parteien nicht zu erklären ist. [Süddeutsche Zeitung, 19.01.2009]
Das Erstarken der bürgerlichen Opposition in Portugal stehe in logischer Folge mit den jüngsten Erfolgen anderer konservativer oder rechtsliberaler Parteien in mittlerweile fünf der 15 anderen EU‑Staaten. [Die Welt, 18.12.2001]
aus einem Zusammenschluss rechtsgerichteter und liberaler Parteien oder Politiker bestehend
Beispiele:
Seit April regiert in Finnland eine rechtsliberale Koalition unter Beteiligung der nationalistischen »Wahren Finnen«, die sich strikt gegen jegliche Belastungen Finnlands zugunsten anderer Länder verwehren. [Der Standard, 12.08.2015]
Die Wahl brachte die Ablösung der linken Kräfte durch eine rechtsliberale Koalition. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›rechtsliberal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rechtsliberal‹.

Zitationshilfe
„rechtsliberal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rechtsliberal>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechtslenker
Rechtslehrer
Rechtslehre
Rechtsleben
rechtsläufig
Rechtsliberale
Rechtsmängel
Rechtsmasche
Rechtsmaterie
Rechtsmedizin