rechtstheoretisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungrechts-the-ore-tisch · rechts-theo-re-tisch

Verwendungsbeispiele für ›rechtstheoretisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und diese Problemkonstellation, nebst Art und Weise ihrer rechtstheoretischen Bewältigung, ist bis heute prägend für das deutsche Urheberrecht.
konkret, 1988
Sie sind mit rechtstheoretischen sowohl wie mit praktischen Erwägungen begründet worden.
Grewe, Wilhelm: Ein Besatzungsstatut für Deutschland, Stuttgart: Koehler 1948, S. 20
Der rechtstheoretische Streit um das Grundgesetz ist jedoch nur ein Scheingefecht.
konkret, 1989
Auch das rechtstheoretische Schrifttum schweigt bis auf wenige Ausnahmen - und bringt durch sein Schweigen Zustimmung zum Ausdruck.
Klein, Martin: Juristischer Ratgeber. In: Haug, Hans-Jürgen u. Maessen, Hubert (Hgg.) Kriegsdienstverweigerer - Gegen die Militarisierung der Gesellschaft, Frankfurt a. M.: Fischer 1971, S. 135
Sie sind das Ergebnis grundlegender rechtspolitischer und rechtstheoretischer Erwägungen und jahrhundertelanger Kämpfe gegen behördliche Willkür und die Gefahren eines ungebundenen formlosen Ermessens.
Die Zeit, 12.06.1959, Nr. 24
Zitationshilfe
„rechtstheoretisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rechtstheoretisch>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechtstheoretiker
Rechtstext
Rechtsterroristin
Rechtsterrorist
rechtstechnisch
Rechtstheorie
Rechtstitel
Rechtstradition
Rechtsträger
rechtsuchend