Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

rechtsungültig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung rechts-un-gül-tig
Wortzerlegung Recht ungültig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache nach dem bestehenden Recht ungültig

Typische Verbindungen zu ›rechtsungültig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rechtsungültig‹.

Verwendungsbeispiele für ›rechtsungültig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der UN‑Sicherheitsrat hat dieses Regime wiederholt verurteilt und als rechtsungültig bezeichnet. [Süddeutsche Zeitung, 28.05.1998]
Sie erklärte insbesondere die vom deutschen Gesandten in Wien getroffenen Vereinbarungen bezüglich des freien Abzuges für rechtsungültig. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]]
Die britische Regierung verurteilte die sogenannte Unabhängigkeitserklärung als illegalen und rechtsungültigen Schritt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]]
Die Vertreter der arabischen Staaten erklärten nach der Abstimmung, daß sie rechtsungültig sei und daß sie sie nicht anerkennen werde. [Die Zeit, 04.12.1947, Nr. 49]
Wir hatten doch wenigstens erwartet, endlich ernsthafte Gründe eines geschulten Juristen zur Verteidigung der Gültigkeit der Kabinettsorder, die unser Mitarbeiter für rechtsungültig erklärte, zu vernehmen. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 08.02.1906]
Zitationshilfe
„rechtsungültig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rechtsung%C3%BCltig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rechtsum
rechtsuchend
rechtstheoretisch
rechtstechnisch
rechtsstehend
rechtsunkundig
rechtsunwirksam
rechtsverbindlich
rechtsvergleichend
rechtsverletzend