rechtsunwirksam

Grammatik Adjektiv
Worttrennung rechts-un-wirk-sam
Wortzerlegung Recht unwirksam
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache rechtsungültig

Typische Verbindungen zu ›rechtsunwirksam‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rechtsunwirksam‹.

Verwendungsbeispiele für ›rechtsunwirksam‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Juristisch ist ein Widerspruch, der unter Zwang erklärt wird, rechtsunwirksam. [Süddeutsche Zeitung, 10.05.1996]
Im Sturm der weltweiten Entrüstung milderte die Duma ihre Resolution zur "rechtsunwirksamen politischen Position der Abgeordneten" ab. [Die Zeit, 22.04.1996, Nr. 17]
Der Beschluß sei rechtsunwirksam; über den künftigen Status der Stadt müsse noch, wie in Camp David vereinbart, verhandelt werden, freilich erst am Ende des Friedensprozesses. [Die Zeit, 08.08.1980, Nr. 33]
Nach Paragraph 102 des Betriebsverfassungsgesetzes sind damit die Kündigungen rechtsunwirksam, und auch gegen andere Bestimmungen des Gesetzes wurde verstoßen. [Die Zeit, 07.07.1972, Nr. 27]
Eine entgegen dieser Rechtslage gegebene Zustimmung wäre rechtsunwirksam und für jede spätere gesamtdeutsche Regierung unverbindlich. [Die Zeit, 02.10.1952, Nr. 40]
Zitationshilfe
„rechtsunwirksam“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rechtsunwirksam>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rechtsunkundig
rechtsungültig
rechtsum
rechtsuchend
rechtstheoretisch
rechtsverbindlich
rechtsvergleichend
rechtsverletzend
rechtswidrig
rechtswirksam