rechtsverbindlich

Grammatik Adjektiv · Komparativ: rechtsverbindlicher · Superlativ: am rechtsverbindlichsten, Komparativ ungebräuchlich, Superlativ ungebräuchlich
Aussprache  [ˈʀɛçʦfɛɐ̯ˌbɪntlɪç]
Worttrennung rechts-ver-bind-lich
Wortzerlegung  Recht verbindlich
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Recht rechtlich bindend, verpflichtend
Kollokationen:
als Adjektivattribut: rechtsverbindliche Zusagen, Regeln; ein rechtsverbindlicher Vertrag; eine rechtsverbindliche Vereinbarung, Erklärung, Auskunft, Entscheidung, Verpflichtung, Unterschrift, Form; ein rechtsverbindliches Abkommen, Dokument
als Adverbialbestimmung: etw. rechtsverbindlich machen, festschreiben
Beispiele:
Vereinbarungen mit Prostituierten sind rechtsverbindlich, das Honorar ist einklagbar. [Badische Zeitung, 02.12.2010]
Auch mündliche Zusagen rund um den Mietvertrag können rechtsverbindlich wirksam sein. […] Dabei kann es z. B. um die Gartennutzung, die Treppenhausreinigung oder die Nutzung eines Stellplatzes in der Garage gehen. Diese Versprechen werden zum Vertragsbestandteil des Mietverhältnisses und können bei Nichteinhaltung mit Mietminderung oder Schadenersatzforderungen durchgesetzt werden. [Mündlicher Mietvertrag?, 08.05.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Soweit Sie fair zueinander sind, kann eine mündliche oder wenigstens eine privatschriftliche Absprache [zum Trennungsunterhalt] genügen. Solche Absprachen sind allerdings rechtlich nicht verbindlich. Möchten Sie die Absprache rechtsverbindlich gestalten, sollten Sie auf der notariellen Beurkundung bestehen. [Wie Sie Ihren Unterhalt bei der Trennung berechnen, 21.05.2019, aufgerufen am 01.09.2020]
Vertraglich lässt sich ordnen, ob eine Erd‑, Feuer‑ oder Seebestattung stattfinden oder mit welchen Blumen die Trauerhalle geschmückt werden soll. Ein solcher Vertrag ist rechtsverbindlich und gilt über den Tod hinaus. Dritte können nicht in den festgelegten Bestattungsplan eingreifen. [Allgemeine Zeitung, 26.10.2017]
Seit August 1987 ist diese Fläche rechtsverbindlich als Parkanlage und Spielfläche im Bebauungsplan Nr. 755 festgeschrieben. [Änderung des Bebauungsplans Nr. 755, 02.02.2011, aufgerufen am 21.07.2020]
Sobald ein solches Schriftstück mit dem Eingangsstempel der gemeinschaftlichen Briefannahmestelle versehen ist, hat dies nach Maßgabe der einschlägigen Bestimmungen rechtsverbindliche Wirksamkeit. [Berliner Zeitung, 19.12.1945]
K[…] sagte, R[…] erhalte den Zuschlag, weil das Unternehmen detailliert und »am rechtsverbindlichsten« die Freiheit von Forschung und Lehre gesichert habe. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.12.2005] ungewöhnl.

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›rechtsverbindlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rechtsverbindlich‹.

Zitationshilfe
„rechtsverbindlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rechtsverbindlich>, abgerufen am 25.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rechtsunwirksam
Rechtsunsicherheit
rechtsunkundig
rechtsungültig
rechtsum
Rechtsverbindlichkeit
Rechtsverdreher
Rechtsverdrehung
Rechtsvereinheitlichung
Rechtsverfahren