rechtsvergleichend

GrammatikAdjektiv
Worttrennungrechts-ver-glei-chend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Perspektive Studie Untersuchung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rechtsvergleichend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den letzten Jahren des Bestehens der DDR widmete sie sich rechtsvergleichenden Forschungen zur Entwicklung des Wahlrechts in Polen, Ungarn und der Sowjetunion.
Die Welt, 10.06.1999
Es fehlt noch erheblich an rechtsvergleichendem und vor allem an kriminologischem Material, an wissenschaftlich fundierten Untersuchungen über Formen und Entstehung der Sexualkriminalität.
Die Zeit, 13.01.1969, Nr. 02
Die Einzelberichte aus 15 Staaten, die ebenfalls demnächst veröffentlicht werden sollen, unterzog man dabei zusätzlich rechtsvergleichenden Studien.
C't, 2000, Nr. 25
Damit wäre zugleich ein zusätzlicher Anreiz gegeben, sich auf der Hochschule solchen rechtsvergleichenden Studien zuzuwenden.
Die Zeit, 09.03.1962, Nr. 10
In rechtsvergleichender Hinsicht nimmt das Staatskirchenrecht der Bundesrepublik Deutschland eine Sonderstellung ein 70.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 14941
Zitationshilfe
„rechtsvergleichend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rechtsvergleichend>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rechtsvergleich
Rechtsverfolgung
Rechtsverfahren
Rechtsvereinheitlichung
Rechtsverdrehung
Rechtsvergleichung
Rechtsverhältnis
Rechtsverkehr
rechtsverletzend
Rechtsverletzer