Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

redundant

Grammatik Adjektiv · Komparativ: redundanter · Superlativ: am redundantesten
Aussprache  [ʀedʊnˈdant]
Worttrennung re-dun-dant · red-un-dant
formal verwandt mitRedundanz
Herkunft Lateinisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich Redundanz aufweisend, überreichlich (vorhanden)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

redundant · Redundanz
redundant Adj. ‘mehrfach, überflüssig’, Übernahme (20. Jh.) von engl. redundant (in engl. Redewendungen bereits im 19. Jh. mehrfach in dt. Texten), eine Entlehnung von lat. redundāns (Genitiv redundantis) ‘überströmend, überflüssig’, Part. Präs. von lat. redundāre ‘übertreten, überströmen, an etw. Überfluß haben’; vgl. lat. unda ‘Welle, Woge’ und s. re-. Redundanz f. ‘überflüssige Information’ (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
doppelt · mehrfach · pleonastisch · überflüssig · überreichlich · überzählig  ●  doppelt gemoppelt  ugs. · redundant  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Doppelaussage · Pleonasmus · Redundanz · Tautologie
  • Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.  ●  Doppelt (genäht) hält besser.  variabel, Spruch · Man kann nicht vorsichtig genug sein.  floskelhaft · Sicher ist sicher.  Spruch · Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.  Spruch · Vier Augen sehen mehr als zwei.  Spruch
Antonyme
Synonymgruppe
(semantisch) redundant · durch eine Tautologie ausgedrückt · pleonastisch · tautologisch

Typische Verbindungen zu ›redundant‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›redundant‹.

Verwendungsbeispiele für ›redundant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn immer sie in Gang gehalten wird, bilden sich thematische Strukturen und redundant verfügbare Sinngehalte. [Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 230]
Zu behaupten, etwas sei wahr, ist redundant, denn der Satz enthält keine Information. [Die Zeit, 17.12.2012, Nr. 51]
Das wirkt auf CD redundant, gehört live jedoch zu den Freiheiten der Gestaltung. [Süddeutsche Zeitung, 14.08.2000]
Sie ist, kurz gesagt, monströs, umständlich, redundant und methodisch altbacken. [Süddeutsche Zeitung, 07.11.1998]
Als Rauschen gelten im nachrichtentechnischen Sinn alle redundanten, also überflüssigen Informationen. [Die Zeit, 09.01.1998, Nr. 3]
Zitationshilfe
„redundant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/redundant>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
reduktiv
reduktionistisch
redublieren
redselig
redressieren
redundanzfrei
reduplizieren
reduzibel
reduzierbar
reduzieren