refinanzieren

Aussprache
Worttrennungre-fi-nan-zie-ren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Geldwesen fremde Mittel aufnehmen, um damit selbst Kredit zu geben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anleihe Anleihemarkt Ausleihung Bankkredit Begebung Einlage Emission Fernsehrecht Geldmarkt Geschäftsbank Hypothek Hypothekenbank Immobilienkredit Kapitalmarkt Kondition Kundeneinlage Maut Mieteinnahme Pfandbrief Realkreditinstitut Schuldverschreibung Spareinlage Sponsoring Staatsbank Verbindlichkeit Wandelanleihe Werbeeinnahme Zinssatz Zweckgesellschaft günstig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›refinanzieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die spanischen Unternehmen sind dringend darauf angewiesen, sich bald wieder zu günstigeren Zinsen refinanzieren zu können.
Die Zeit, 12.09.2013, Nr. 36
Heute könnten sich Banken wieder besser selbst refinanzieren als noch vor sechs Monaten.
Die Welt, 15.07.2004
Ein aufwendiges Format lässt sich nach 23 Uhr nicht refinanzieren.
Der Tagesspiegel, 19.12.2003
Die Rechteverwerter müssen die Chance erhalten, ihre Ausgaben refinanzieren zu können.
Bild, 07.06.2001
Die über diese Höchstgrenze hinausgehenden Schulden müßten durch einen automatischen Mechanismus refinanziert werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1983]
Zitationshilfe
„refinanzieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/refinanzieren>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
reffen
Reff
Refertilisation
referieren
Referenzwert
Refinanzierung
Refinanzierungskosten
Reflation
Reflektant
reflektieren