Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

regelbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung re-gel-bar
Wortzerlegung regeln -bar
Wortbildung  mit ›regelbar‹ als Erstglied: Regelbarkeit
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die Heizung, Geschwindigkeit ist regelbar
die Temperatur des Kühlschranks ist stufenlos regelbar

Thesaurus

Psychologie
Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›regelbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›regelbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›regelbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür lassen sich diese wahlweise relativ zum Desktop oder zu einem Fenster und mit regelbarer Geschwindigkeit wiedergeben. [C't, 2001, Nr. 12]
Auf Verlangen schaltet die Software auf Doppelbilddarstellung mit regelbarer Transparenz um. [C't, 1994, Nr. 12]
Wenn Räume wärmer als nötig sind, liegt das oft an schlecht regelbaren Thermostatventilen. [Der Tagesspiegel, 26.03.2005]
Die Größe und Größenveränderung ist dabei ebenso regelbar wie die Transparenz. [C't, 1999, Nr. 24]
Neue Kohlekraftwerke seien deutlich effizienter und besser regelbar als alte Anlagen. [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Zitationshilfe
„regelbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/regelbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rege
regalieren
regal
refüsieren
refundieren
regelbasiert
regelgeleitet
regelgemäß
regelgerecht
regelhaft