regenerationsfähig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungre-ge-ne-ra-ti-ons-fä-hig (computergeneriert)
WortzerlegungRegeneration-fähig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

fähig zur Regeneration

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So lässt sich zwischen bereits abgestorbenem und noch regenerationsfähigem Herzmuskelgewebe unterscheiden.
Die Welt, 05.12.2000
Es zeige sich, daß das Öko-System Wald vital und regenerationsfähig sei, wenn die Belastungsfaktoren reduziert würden.
Süddeutsche Zeitung, 14.11.1996
In mehreren Aufsätzen beschäftigt sich Wehler mit der Geschichte des Bürgertums, einer Klassenformation, die sich zugleich diskreditiert und als regenerationsfähig erwiesen hat.
Die Zeit, 24.12.2003, Nr. 52
Die Fichtenhochlagenwälder brechen, vorgeschädigt durch Luftschadstoffe, unter dem Ansturm des Fichtenborkenkäfers flächig zusammen und sind nach Meinung vieler Forstwissenschaftler aus eigener Kraft nicht mehr regenerationsfähig.
Süddeutsche Zeitung, 01.08.1996
Wenn Deutschland auch in Zukunft regenerationsfähig bleibt und auf der innovativen Seite Boden gutmacht, besteht keine Notwendigkeit, diesen Standort zu verlassen.
Die Zeit, 06.12.1996, Nr. 50
Zitationshilfe
„regenerationsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/regenerationsfähig>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regeneration
Regenerat
Regendusche
regendurchnäßt
regendicht
Regenerationsphase
regenerativ
Regenerativverfahren
Regenerator
regenerierbar