regungslos

GrammatikAdjektiv
Worttrennungre-gungs-los (computergeneriert)
WortzerlegungRegung-los
Wortbildung mit ›regungslos‹ als Erstglied: ↗Regungslosigkeit
eWDG, 1974

Bedeutung

ohne Bewegung, unbeweglich, starr
Beispiele:
eine regungslose Wasserfläche
die Luft ist regungslos
sie war, blieb regungslos wie eine Bildsäule, Statue
regungslos dastehen, sitzen bleiben, liegen, lauschen
der See lag regungslos
regungslos hingen die Blätter

Thesaurus

Synonymgruppe
bewegungslos · erstarrt · ↗leblos · ↗reglos · regungslos · ↗starr · ↗statuenhaft · statuesk · ↗unbewegt · wie eine Statue · wie versteinert
Oberbegriffe
  • beschreibend (negativ)
Assoziationen
Synonymgruppe
ausdruckslos (Gesicht) · ↗emotionslos · erstarrt · ↗maskenhaft · ↗reglos · regungslos · ↗roboterhaft · ↗starr · ↗unbewegt · ↗ungerührt · ↗versteinert
Assoziationen
Zitationshilfe
„regungslos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/regungslos>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regung
Regulus
regulinisch
Regulierungsverfahren
Regulierungsbehörde
Regungslosigkeit
Regur
Reh
Reha
Reha-Klinik