reinstecken

GrammatikVerb
Worttrennungrein-ste-cken (computergeneriert)
Wortzerlegungrein-stecken2
DWDS-Minimalartikel, 2016

Bedeutung

umgangssprachlich

Thesaurus

Synonymgruppe
anlegen · ↗investieren  ●  (sein Geld) arbeiten lassen  fig. · (Geld) stecken (in)  ugs. · ↗pumpen  ugs. · ↗reinbuttern  ugs. · reinstecken  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Energie Finger Geld Herzblut Menge Nase Stecker da du irgendwo oben stecken viel was überall

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›reinstecken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man muss zwar viel Energie reinstecken, aber das ist es allemal wert ", resümiert sie.
Die Zeit, 30.10.2006, Nr. 36
Sie investieren jetzt nämlich deswegen nichts in die Betriebe, weil sie nicht wissen, ob es das geschenkte Zeug wert ist, etwas reinzustecken.
o. A.: DIE WISSENSCHAFT ZERBRICHT SICH DEN KOPF DER NATION. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1991]
Er hat damals zwar manchmal den Schwanz reingesteckt, aber immer nur für kurze Zeit.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 164
Er lädt sie ab, nachdem er sie im Auto betatscht und einen Finger in sie reingesteckt hat, so enden die ersten vierzehn Jahre ohne Feindberührung.
Braun, Marcus: Hochzeitsvorbereitungen, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 94
Mücke hatte gesagt, bei ihr könne man vielleicht mal die Zunge reinstecken.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 42
Zitationshilfe
„reinstecken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/reinstecken>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
reinstallieren
reinspazieren
reinsollen
reinsilbern
reinseiden
reinsteigen
reinsteigern
Reinstmetall
Reinstoff
reinstolpern