reinwürgen

GrammatikVerb
Worttrennungrein-wür-gen (computergeneriert)
Wortzerlegungrein-würgen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
hineinwürgen
2.
jmdm. eine, eins reinwürgen (= gegen jmdn., dessen Verhalten, Vorgehen man als ärgerlich o. ä. empfindet, etwas unternehmen, was ihm unangenehm ist und seine Aktivitäten einschränkt)

Typische Verbindungen
computergeneriert

eins würgen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›reinwürgen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn mir jemand böse will, wird er mir sowieso einen reinwürgen.
Süddeutsche Zeitung, 29.03.1997
Viele sind neidisch und wollen einem reichen Typen einen reinwürgen.
Bild, 07.12.2000
Wer anklagt, könne nicht brillant sein, es sei denn, er sei zynisch oder wolle einem didaktisch einen reinwürgen.
Die Welt, 01.02.2001
Oder wird ihm auch das schon wieder als vordergründiger Tiefgang reingewürgt?
o. A.: DER STIMMZETTEL - BLANKOSCHECK FÜR DIE MACHT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1986]
Dafür würgt man der anderen Gewerkschaft auch mal gerne eins rein.
o. A.: DIE GEWERKSCHAFT KÄMPFT UM IHRE GLAUBWÜRDIGKEIT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1984]
Zitationshilfe
„reinwürgen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/reinwürgen>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
reinwollen
reinwerfen
reinweg
reinwaschen
Reinvestition
reinziehen
Reinzucht
Reis
Reisacker
Reisanbau