reinziehen

Grammatik Verb · zieht rein, zog rein, hat reingezogen
Aussprache [ˈʀaɪ̯nʦiːən]
Worttrennung rein-zie-hen
Wortzerlegung rein-ziehen

Bedeutungsübersicht+

  1. [umgangssprachlich] ...
    1. 1. ...
    2. 2. ...
    3. 3. ⟨etw. zieht in etw., irgendwo rein⟩ von Luft, Wärme, Kälte, Flüssigkeiten; von Außen ins Innere eines Raumes bewegen, eindringen
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
a)
jmd., etw. zieht jmdn., etw. in etw. reinhineinziehen; eine Person oder eine Sache (gewaltsam, forciert) von einer Stelle außerhalb eines Objekts, eines Ortes nach innen bewegen, reißen, zerren
Synonym zu hineinziehen (1)
Beispiele:
Die Tür ging einen Spalt auf, er wurde reingezogen von jenen, die sich dort versteckten. [Spiegel, 11.03.2009 (online)]
Mit dem Programm »NASA at Home« kann man sich in verschiedene Räume – Bad, Schlafzimmer, Wohnzimmer usw. – reinziehen lassen. [Der Standard, 29.04.2009]
Der war voll Vertrauen, dass er gleich ins Himmelstor reingezogen wird. [Bild am Sonntag, 29.10.2006, Nr. 44]
Lassen sie [Knethaken] sich vertauschen, wird zum Beispiel Teig nicht geknetet, sondern ins Gerät reingezogen. [Bild am Sonntag, 29.08.2004]
Die Polizisten sind ausgestiegen, haben sich wahllos aus der Menge irgendwelche Leute rausgekrallt, haben sie über die Straße gezerrt und in den Wagen reingezogen. [Berliner Zeitung, 17.12.1980]
bildlich Der Strudel des pulsierenden Lebens, in den es ihn reinzieht, schwemmt auch gleichermaßen seine Ängste, Zweifel und Verklemmtheiten hoch, für die New York nicht gerade der geeignetste Ort ist. [die tageszeitung, 18.05.1989]
b)
übertragen jmd. zieht jmdn. in etw. reineine Person in eine Sache, Angelegenheit verwickeln, involvieren, verstricken
Synonym zu hineinziehen (3)
Beispiele:
Wenn man sich engagiert, zieht man die Familie mit rein. [Frankfurter Rundschau, 28.10.1999]
Was mich auch heute noch fasziniert, ist, wie man sofort in diesen Gedankenstrom, diese Sprache reingezogen wird. [Die Welt, 06.04.2019]
Aber er habe sie »in den Drogensumpf reingezogen und hat mir zum ersten Mal die Nadel g’setzt«, beteuert sie. [Der Standard, 25.07.2008]
Das Schlimmste war, dass meine Familie da reingezogen wurde und diese Unwahrheit auch nach Brasilien schwappte. [Bild am Sonntag, 30.03.2008, Nr. 13]
Nachdem er seinen damals arbeitslosen Schwager »in die Sache reingezogen« hatte, schrieb der Betonbauer insgesamt drei Erpresserbriefe[…]. [Frankfurter Rundschau, 15.04.1997]
T[…], selbst Geheimdienstveteran, nahm an – unter der Bedingung, daß »uns keine fremde Macht in irgendein Ding reinzieht«. [Der Spiegel, 09.11.1981, Nr. 46]
2.
a)
jmd. zieht sich etw. reinein Nahrungs- oder Genussmittel, eine Substanz (schnell, hastig) zu sich nehmen, einnehmen
siehe auch konsumieren
Beispiele:
Ich meine die Hipster, die mal schnell den Klimawandel stoppen wollen, aber in Vierer‑Reihen bei Fast‑Food‑Buden anstehen, um sich schnell einen Rindfleisch‑Burger oder Chicken Nuggets für zwei Euro reinzuziehen. [Bild, 29.05.2019]
520 Personen – 32 Prozent – hatten sich demnach in den 48 Stunden vor der Blutentnahme mindestens eine Linie [Kokain] reingezogen. [Neue Zürcher Zeitung, 03.08.2008]
Man merkt erst mit Verzögerung, wie stark das Bier ist, das man sich da in großen Schlucken reinzieht. [Der Standard, 23.12.2011]
Niemand wollte zugeben, dass er ihn mag, aber alle haben sich das mit einer Karamellschicht sowie feiner Schokolade überzogene Teilchen [den Schokoriegel »Twix«] reingezogen. [Süddeutsche Zeitung, 09.10.2013]
Klar, wenn man Gewicht verlieren möchte, sollte man sich nicht nachts um elf noch drei Tafeln Schokolade reinziehen. [Bild am Sonntag, 28.08.2005]
Beate zum Beispiel zieht sich zwei bis drei Päckchen [Zigaretten] täglich rein[…]. [Frankfurter Rundschau, 28.09.1999]
Wer drei oder vier Marihuana‑Zigaretten am Tag raucht, schädigt seine Lunge genauso stark wie jemand, der sich mehr als 20 herkömmliche Zigaretten reinzieht. [Der Spiegel, 21.03.1988, Nr. 12]
b)
übertragen jmd. zieht sich etw. reinkonsumieren; eine Sache ohne größere geistige Anstrengung anschauen, anhören
siehe auch konsumieren
Beispiele:
Soll er sich auf dem Sofa die alten Filme von seinen früheren Dribblings reinziehen, bei einem Gläschen Sherry? [Die Welt, 01.04.2019]
In diesem Sinne sei der Welt, der Natur und auch den Bienen nicht geholfen, wenn man sich Bestseller reinziehe, um sich auf romanhafte und irgendwie modische Weise ein reines Öko‑Gewissen zu verschaffen. [Süddeutsche Zeitung, 05.01.2018]
Während meine Freundinnen »Pokémon« spielten, hab ich mir die Marx‑Brothers reingezogen. [Der Spiegel, 07.12.2009, Nr. 50]
Wer sich alle Partien angeschaut hat, hat sich 2.790 Minuten Nationalmannschaftsfußball reingezogen […]. [Die Zeit, 30.06.2008, Nr. 27]
Wer Filmkunst liebt, zieht sich auch gern mal einen Splatterfilm (= Gruselfilm mit besonders grausamen Szenen) rein, Horrorfans wiederum brauchen gelegentlich differenziertere Kost. [Der Tagesspiegel, 16.12.1999]
Nachdem ich mir heute morgen die aktuelle Ausgabe Eurer durchaus erbauenden Zeitung reingezogen habe, befand ich mich und befinde mich immer noch in einem Zustand der Freude, des Glücks und der Zuversicht. [die tageszeitung, 20.11.1995]
3.
etw. zieht in etw., irgendwo reinvon Luft, Wärme, Kälte, Flüssigkeiten   von Außen ins Innere eines Raumes bewegen, eindringen
Beispiele:
Und wenn’s im Winter reingezogen hat, lag auf den Klamotten schon mal etwas Schnee. [Bild, 07.06.2019]
Momentan zieht besonders hinten kalter Wind rein. [Süddeutsche Zeitung, 15.10.2008]
Damit es nicht reinzieht und Feuchtigkeit ins Holz eindringt, wurden die Bretter davorgenagelt. [Bild, 15.02.2005]
Und er hat dabei stets sein Fenster gekippt, so dass der Qualm aus seinen Räumen raus‑ und bei Frau W. durchs geöffnete Fenster reinzieht. [Frankfurter Rundschau, 29.06.2000]
Es ist zwei Grad, regnet und der Wind zieht rein. [Berliner Zeitung, 23.10.1999]

Thesaurus

Synonymgruppe
durchlesen · ↗studieren  ●  ↗lesen  Hauptform · ↗(Bücher) wälzen  ugs. · (sich etwas) zu Gemüte führen  ugs. · (sich) reinziehen  ugs. · ↗schmökern  ugs.
Unterbegriffe
  • (etwas) durcharbeiten · (sich) durch etwas arbeiten · genau durchsehen · ↗studieren  ●  gründlich lesen  Hauptform · ↗(etwas) durchackern  ugs., fig.
  • (begierig) lesen  ●  (sich) reinziehen  ugs. · ↗verschlingen  ugs.
  • (schnell) durchgehen · ↗(schnell) durchsehen · diagonal lesen · flüchtig lesen · schnell durchblättern · ↗überblättern  ●  ↗überfliegen  Hauptform, fig. · durch den Text rasen  ugs., fig. · kursorisch lesen  fachspr. · querlesen  ugs. · überfliegend lesen  fachspr.
  • (es) schaffen (zu lesen)  ●  (sich) reinziehen  ugs. · ↗runterlesen  ugs. · weglesen  ugs.
  • Korrektur lesen · ↗gegenlesen  ●  ↗lektorieren  fachspr. · ↗redigieren  fachspr.
  • (laut) vorlesen · ↗verlesen
  • ablesen · am Manuskript kleben
  • (bis) zu Ende gelesen haben · aus(gelesen) haben · durch sein mit · ↗durchhaben · fertig sein mit · fertiggelesen haben · intus haben
  • (seine) Leser finden · gelesen werden  ●  rezipiert werden  fachspr.
  • (sein) Wissen (über etwas) aus Büchern haben · (sich etwas) angelesen haben · nicht aus eigener Erfahrungen kennen
  • (ein Buch) nicht wieder aus der Hand legen (können) · (ein Buch) nicht wieder weglegen (können)  ●  ↗(sich) festlesen  Hauptform
  • (etwas) falsch lesen · (etwas) nicht richtig lesen · ↗(sich) verlesen
  • (ein Buch) anlesen · (ein paar) Seiten lesen · ↗(kurz) hineinschauen · (sich etwas) kurz ansehen  ●  (kurz) die Nase hineinstecken  fig. · (kurz) die Nase reinstecken  ugs., norddeutsch, fig. · (kurz) reinsehen (in)  ugs., norddeutsch · (mal) reinblättern (in)  ugs., norddeutsch · ↗(mal) reinschauen  ugs., norddeutsch
Assoziationen
Synonymgruppe
angucken · ↗anschauen · ↗ansehen · ↗beobachten · ↗besehen · ↗betrachten · ↗blicken · ↗gucken · ↗mustern · ↗schauen · ↗untersuchen · ↗zugucken  ●  ↗glotzen  abwertend · ↗kieken  berlinerisch · (sich etwas) reinziehen  ugs. · ↗beaugapfeln  ugs. · ↗beäugen  ugs. · ↗lugen  ugs. · spannern  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(etwas) zu sich nehmen · ↗aufnehmen · ↗einnehmen · ↗konsumieren · ↗schlucken  ●  ↗(sich etwas) einwerfen  ugs. · (sich etwas) reinpfeifen  ugs. · (sich etwas) reinziehen  ugs. · (sich etwas) reinzischen  ugs. · ingestieren  geh.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) (ungerechtfertigterweise) aneignen · ↗(sich) einverleiben · (ungerechtfertigterweise) in seinen Besitz bringen · an sich bringen · an sich nehmen · ↗einheimsen · ↗erbeuten · ↗erjagen · zugespielt bekommen  ●  ↗(sich) zueignen  juristisch · ↗kapern  fig. · (sich an etwas) gesund stoßen  ugs. · (sich) an Land ziehen  ugs. · ↗(sich) grabschen  ugs. · ↗(sich) greifen  ugs. · ↗(sich) gönnen  ugs. · ↗(sich) krallen  ugs. · (sich) reinpfeifen  ugs. · (sich) reinziehen  ugs. · ↗(sich) schnappen  ugs. · (sich) unter den Nagel reißen  ugs. · ↗abgreifen  ugs. · ↗absahnen  ugs. · ↗abstauben (u.a. Sport)  ugs. · ↗einsacken  ugs. · ↗einstreichen  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(es) schaffen (zu lesen)  ●  (sich) reinziehen  ugs. · ↗runterlesen  ugs. · weglesen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • auf einen Hieb · auf einen Rutsch · auf einen Schlag · auf einmal · in einem Arbeitsgang · in einem Aufwasch · in einem Durchgang · in einem Durchlauf · in einem Gang · ↗in einem Zug · in einem durch · ohne Unterbrechung · ohne abzusetzen · ↗zusammen  ●  (etwas ist) ein Aufwasch  ugs. · (sieben) auf einen Streich  ugs. · an einem Stück  ugs. · gleich mit...  ugs. · in einem Rutsch  ugs. · wo wir schon mal dabei sind (...)  ugs., Spruch · zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen  ugs., fig., Redensart
Synonymgruppe
(begierig) lesen  ●  (sich) reinziehen  ugs. · ↗verschlingen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • am Stück · in einem Schritt · in einem durch · ohne Unterbrechung · ohne abzusetzen  ●  in einem Aufwasch  ugs. · in einem Rutsch  ugs. · ↗in einem Zug  ugs.
Synonymgruppe
(einen Film / eine Sendung) sehen · ↗(sich) anschauen  ●  (sich) ansehen (Film)  Hauptform · ↗(einen Film / eine Sendung) gucken  ugs. · ↗(sich) angucken  ugs. · (sich) reinziehen  ugs., salopp
Synonymgruppe
aufessen · ↗auffressen · ↗fressen · ↗hinunterschlingen · ↗verschlingen · ↗verspeisen · ↗vertilgen  ●  (sich) reinschieben  ugs. · (sich) reinziehen  ugs., salopp · in sich hineinschaufeln  ugs. · ↗runterschlingen  ugs., norddeutsch · ↗verputzen  ugs. · ↗wegputzen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Nahrungsvakuole  ●  Gastriole  griechisch

Typische Verbindungen zu ›reinziehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›reinziehen‹.

Zitationshilfe
„reinziehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/reinziehen>, abgerufen am 19.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
reinwürgen
reinwollen
reinwerfen
reinweiß
reinweg
Reinzucht
Reis
Reisacker
Reisanbau
Reisauflauf