Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

reizen

Grammatik Verb · reizt, reizte, hat gereizt
Aussprache  [ˈʀaɪ̯ʦn̩]
Worttrennung rei-zen
Wortbildung  mit ›reizen‹ als Erstglied: Reizfigur · Reizgas · Reizmittel · Reizstoff · Reizstrom · Reizung · reizbar · reizend
 ·  mit ›reizen‹ als Letztglied: anreizen · aufreizen · ausreizen · überreizen
 ·  mit ›reizen‹ als Binnenglied: Hautreizmittel · liebreizend  ·  mit ›reizen‹ als Grundform: Reiz · gereizt
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
etw. reizt (etw.)unangenehm auf den Körper einwirken, einen unangenehmen Reiz (1) ausüben
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: etw. unnötig reizen
mit Akkusativobjekt: die Atemwege, die Augen, die Haut, die Nerven, die Schleimhäute reizen
Beispiele:
Binnen Sekunden ist der Raum voller Nebel, der in den Augen brennt und die Atemwege reizt. [Die Welt, 15.06.2020]
[…] verspannte, harte Muskeln können benachbart liegende Nerven reizen und sich schließlich als Schmerz äußern. [Rückenschmerzen: Was tun?, 09.09.2020, aufgerufen am 18.09.2020]
Fast 80 % der Männer geben an, dass die morgendliche Rasur ihre Haut reizt. [Natürliche Köperpflege, 24.02.2020, aufgerufen am 18.09.2020]
Welchen Einfluss hat denn Ozon auf die Entstehung von Pollenallergien? Es ist ebenfalls ein Reizstoff für die Atemwege. Und alles, was reizt, führt dazu, dass das Immunsystem weiter aktiviert wird und das Risiko für Allergien steigt. [Die Welt, 20.01.2020]
Die bei Schreck oder Gefahr ausgeschiedenen Hautdrüsensäfte [von Kröten] sind giftig, reizen besonders menschliche Schleimhäute (nicht an die Augen fassen!). [[o. A.]: Das Lexikon der Hausfrau. Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 9]
2.
etw. reizt etw.eine anregende, stimulierende Wirkung haben
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: den Appetit, die Fantasie, den Gaumen, die Lachmuskeln, die Neugier, die Sinne reizen
Beispiele:
Biblische Geschichten reizen immer wieder die Fantasie von Komponisten und Stückeschreibern. [Fränkischer Tag, 26.03.2019]
Beim Essen intensivieren Geschmacksstoffe das Geschmackserlebnis, indem sie unsere Sinne reizen. [Studie beweist – Ingwer und Zitrone stärken Immunsystem, 02.07.2018, aufgerufen am 01.09.2020]
Eine Komödie mit Tiefgang reizt nicht nur das Zwerchfell (= zum Lachen), sondern auch den Intellekt. [Süddeutsche Zeitung, 16.07.2014]
Das alles wird so leicht erzählt, wie das Leben schwer scheint. Dabei versteht es die Autorin, eine sanft knisternde Spannung aufzubauen, die die Neugier des Lesers reizt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.12.1998]
3.
etw. reizt (jmdn.)(für jmdn.) attraktiv, erstrebenswert, wünschenswert sein
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: jmdn. ungeheuer, ungemein reizen; jmdn. [nicht] besonders, sonderlich reizen
mit Aktivsubjekt: eine Aufgabe, eine Aussicht, eine Herausforderung, ein Job reizt jmdn.
Beispiele:
Doch viel wichtiger als der Verdienst ist, dass Du einen Job findest, der Dich reizt und der Dir Spaß macht. [Karriere vor den Toren Münchens, 01.07.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Aber obwohl er eigentlich so gar nicht mein Typ ist und mich auch nicht so reizt allgemein, konnte er mich als Schauspieler und menschlich in seinen Rollen immer überzeugen. [Serienmittwoch 133, 23.06.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Esa‑Generaldirektor ist – zumindest auf dem Papier – ein starker Posten. Man glaubt, wirklich Dinge bewegen zu können. Das reizt, keine Frage. [Süddeutsche Zeitung, 09.03.2021]
Ein englischsprachiges Land sollte es sein, außerdem reizten mich die Aussicht auf ganzjährig schönes Wetter und Australiens beeindruckende Landschaften. [Work & Travel in Australien, 11.05.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Es reizt mich nicht, andere Menschen niederzumachen. [Die Welt, 22.12.2018]
a)
etw. reizt jmdn. an jmdm., etw.derjenige Aspekt sein, der jmdn., etw. für eine Person attraktiv macht oder einen bestimmten Wunsch weckt, eine Reaktion bewirkt
Beispiele:
Ich wusste, es wird eine kleine Herausforderung, aber genau das reizte mich auch an dem Projekt. [Ahoi – eine maritime Babydecke, 15.01.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Dass in der Krimiserie oft aktuelle soziale Themen aufgegriffen werden, reizt sie an ihrer Arbeit besonders. [Ulrike Folkerts – Starporträt, News, Bilder, 25.11.2019, aufgerufen am 20.08.2020]
Er erklärt: »Melissa finde ich ziemlich nett. Sie sagt immer, was ihr auf dem Herzen liegt und verstellt sich nicht. Das reizt mich an ihr.« [»Love Island«, 26.09.2019, aufgerufen am 01.09.2020]
Die meisten Menschen reizt an einer Kreuzfahrt, viele unterschiedliche Orte während einer schönen Reise kennenlernen zu können. [Kreuzfahrt Berichte, 26.06.2007, aufgerufen am 01.09.2020]
b)
jmd., etw. reizt (jmdn.) zu etw.(in jmdm.) den Wunsch wecken, etw. zu erleben, zu tun oder zu besitzen; eine bestimmte Reaktion provozieren
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: zum Husten, zum Lachen, zur Nachahmung, zum Widerspruch reizen
Beispiele:
Vermeintlich sinnlose Verkehrsregeln reizen dazu, übertreten zu werden. [Welt am Sonntag, 13.12.1998]
[…] wie gewohnt testen wir Kochbücher und Restaurants, und viele vegane Rezepte reizen zum Nachkochen. [Kochen ohne Knochen, 19.05.2015, aufgerufen am 01.09.2020]
Offenbar reizt sie alles an mir zum Lachen, ich scheine es herauszufordern. [Schulze, Ingo: Neue Leben. Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 7]
Messen bieten immer das Neueste, das die Neugier weckt und zum Kaufen reizt. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.1998]
[…] dieses Gelächter reizte mich, den Herren doch zu zeigen, daß ich solche Arbeit wohl machen könne. [Peters, Carl: Lebenserinnerungen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690–1930. Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1918], S. 52558]
4.
jmd., etw. reizt jmdn., etw. [ein Tier]jmdn. ärgern, zornig machen, zu aggressivem Verhalten provozieren
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: jmdn. [nicht] unnötig reizen
Beispiele:
Wenn man einen Hund (unbeabsichtigt) reizt oder ängstigt, kann er schnell zuschnappen. [Hundebiss: Was tun? Und wie man sich davor schützt, 08.07.2019, aufgerufen am 18.09.2020]
Einen Mann wie ihn kann man sicher nicht reizen, er ist die Ruhe in Person, und er wirkt nicht wie jemand, der leicht aus der Haut fährt. [Kôhai Hayate, 22.01.2020, aufgerufen am 31.08.2020]
Ich musste über eine Weide laufen, wo ein Warnschild stand, dass die Mutterkühe mit Kälbern instinktiv aggressiv reagieren könnten und man doch bitte zügig über die Wiese gehen und die Tiere nicht reizen solle. [Schwarzwald mit dunklen Regenwolken, 14.10.2019, aufgerufen am 01.09.2020]
Stellt ihn [Donald Trump] Euch im Oval Office vor, wie er eine wirkliche Krise bewältigen muss. Einem Mann, der sich von einem Tweet reizen lässt, kann man keine Kernwaffen anvertrauen. [Süddeutsche Zeitung, 30.07.2016]
Im ersten Teil [des Stierkampfs] rammen die zwei Helfer, die Picadores, dem Stier Spieße mit Widerhaken in die Nackenmuskulatur, sodass er den Kopf nicht mehr heben kann, der Matador reizt zusätzlich mit seinem Tuch. [Die Welt, 12.07.2016]
5.
Bridge, Skat jmd. reizt (etw.)zu Beginn einer Partie eine oder mehrere Ansagen (3) machen, mit denen der Alleinspieler und die Art des Spiels bestimmt werden
Beispiele:
Bei einem sehr starken Blatt (z. B. 6 Karo‑Karten von oben sowie Kreuz‑Ass, Kreuz‑10, Kreuz‑9 und Herz‑Ass) kann ich auch bis 27 reizen und ein Handspiel machen. [Die Welt, 10.02.2020]
West eröffnete mit 1 Karo, Nord bot 1 Pik, Ost passte, und Süd reizte 1 SA. [Welt am Sonntag, 15.01.2012]
Wenn ich mit diesem Blatt noch weiter reizen möchte, sagen wir bis 36, muss ich genau überlegen, ob ich die Gegner Schneider halten kann, falls einer der beiden großen Buben im Skat liegt. [Die Welt, 10.02.2020]
Süd ist gut beraten[,] zunächst Kontra zu reizen, ist damit auf alles vorbereitet und hat die Chance, seine Stärke durchzugeben. [Welt am Sonntag, 31.01.2016]
Skatfreund B[…] reizte das letzte Spiel sehr risikoreich, gewann den Grand, und so wurden wieder drei Wertungspunkte und 3950 Spielpunkte erreicht. [Leipziger Volkszeitung, 07.06.2011]
Vorhand hatte mit folgenden Karten keinen Mut, Grand zu reizen: Kreuz‑As, ‑König, ‑9, ‑8, Pik‑As, Herz‑As, ‑Dame, Karo‑As, ‑König, ‑8. [Süddeutsche Zeitung, 02.03.1996]
6.
Jägersprache jmd. reizt ein Tierein Tier mithilfe von akustischen, optischen oder anderen Reizen (1) anlocken
Beispiele:
Selten kann Rehwild aus so geringer Distanz beobachtet werden wie während der Paarungszeit Anfang August. Dann können Jäger durch das Imitieren des Ricken‑Fiepens (dem Lockton des weiblichen Rehs) Rehböcke reizen. [Aktuelles vom Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen vom 9. Juli 2018, 10.07.2018, aufgerufen am 01.09.2020]
Nach einer Stunde fing ich, bereits durchgefroren, mit dem Reizen an. Die Hasenklage kannte der Fuchs schon vom Berufsjäger. Ich aber hatte einen Entenlocker aus Gummi um den Hals hängen. Diesen berührte ich leicht mit der Hand, so dass ein ganz leises Geschnatter von zufriedenen Enten zu hören war. […] Die Fuchsreizjagd war für mich immer die spannendste Jagd. Ob mit Hasenklage, Mauspfeifchen, Fuchsbeller, Fuchsflöte oder dem später entwickelten Vogelangstruf. [Fuchsreizjagd – Eine kurze Einführung, aufgerufen am 23.07.2021]
Ist es nun sinnvoll vom Hochsitz aus zu reizen oder nicht? Schließlich pfeifen Hasen und Kaninchen nicht von den Bäumen? [Nicht mit Reizen geizen, 29.03.2012, aufgerufen am 23.07.2021]
Der Lockjagd‑Experte […] erläuterte 33 Jägern im Landgasthof Koch in Fluterschen, wie man den Fuchs reizt und die Krähe lockt. [Rhein-Zeitung, 22.10.2007]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

reizen · gereizt · Gereiztheit · reizend · Reiz · reizbar · Reizbarkeit
reizen Vb. ‘in Erregung versetzen, herausfordern, schädlich auf einen Organismus einwirken’, ahd. reiʒen ‘anregen, verletzen’ (um 1000), reiʒōn ‘kratzen, ritzen’ (Hs. 11./12. Jh.), mhd. reiʒen, reizen ‘(an)reizen, antreiben, (ver)locken, anregen, (sich) erregen, verlangen’, mnd. rei(t)zen ‘anreizen, antreiben’, anord. reita ‘reizen, aufhetzen’ sind im Sinne von ‘reißen machen’ (übertragen ‘machen, daß jmd. aus sich herausgeht’) Kausativa zu dem unter reißen (s. d.) behandelten Verb. Zum Wechsel von Spirans und Affrikata s. beizen. – gereizt Part.adj. ‘empfindlich, erregt, nervlich angespannt’ (18. Jh.); Gereiztheit f. (Mitte 19. Jh.). reizend Part.adj. ‘verführerisch, erregend’ (1. Hälfte 15. Jh.), ‘anmutig, Wohlgefallen erweckend’ (18. Jh.), vgl. liebreizend (17. Jh.). Reiz m. ‘Einwirkung auf Psyche und Sinnesorgane, verlockende Wirkung, Anmut, Schönheit’ (18. Jh.); vgl. älteres Anreiz (Ende 15. Jh.), Liebreiz (Mitte 17. Jh.), ferner Lach-, Nies-, Husten-, Brechreiz. reizbar Adj. ‘leicht erregbar, nervös’, Reizbarkeit f. (beide 18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
reizen · rühren
Synonymgruppe
belästigen · reizen · ärgern  ●  sekkieren  österr. · feigeln  ugs., Salzburg
Assoziationen
  • (jemandem) auf die Nerven gehen · ...schreck · lästig werden · nerven · Überdruss / Ablehnung hervorrufen  ●  (jemandem) auf den Keks gehen  ugs. · (jemandem) auf den Sack gehen  derb · (jemandem) auf den Senkel gehen  ugs. · (jemandem) auf den Wecker fallen  ugs. · (jemandem) auf den Wecker gehen  ugs. · (jemandem) auf den Zeiger gehen  ugs. · (jemandem) auf die Eier gehen  derb · (jemandem) auf die Nüsse gehen  derb · (jemandem) den letzten Nerv rauben  ugs. · (jemanden) auf den Mond schießen (können)  ugs., fig., kommentierend
  • hänseln · mobben · necken · plagen · quälen · sticheln · traktieren  ●  auf die Schippe nehmen  ugs. · aufziehen  ugs. · piesacken  ugs. · triezen  ugs. · utzen  ugs. · uzen  ugs. · vexieren  geh., veraltet · ärgern  ugs.
Synonymgruppe
(jemanden) interessieren · (jemandes) Interesse (er)wecken · Interesse entfachen · ansprechen · faszinieren · in seinen Bann ziehen · neugierig machen · reizen · verlocken  ●  (jemanden) anmachen  ugs. · (jemanden) anspringen  ugs., fig. · (jemanden) antörnen  ugs., salopp

Typische Verbindungen zu ›reizen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›reizen‹.

Zitationshilfe
„reizen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/reizen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
reizempfänglich
reizbar
reitern
reiterlos
reiterlich
reizend
reizfrei
reizlindernd
reizlos
reizmildernd