rekursiv

Aussprache
Worttrennungre-kur-siv (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Mathematik (bis zu bekannten Werten) zurückgehend
2.
Sprachwissenschaft bei der Bildung von Sätzen   auf Regeln, die mehr als einmal bei der Bildung eines Satzes anwendbar sind, zurückgreifend

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
rekursiv · selbstaufrufend
Unterbegriffe
  • endrekursiv · endständig rekursiv · iterativ rekursiv · repetitiv rekursiv
Synonymgruppe
regressiv · rekursiv · zurückgehend · zurücklaufend
Mathematik
Synonymgruppe
berechenbar · effektiv berechenbar · rekursiv
Assoziationen
Synonymgruppe
entscheidbar · rekursiv · rekursiv ableitbar

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akronym Algorithmus Aufruf Definition Funktion Prozedur Struktur aufrufen definiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rekursiv‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Klingt unsinnig, lässt sich mit rekursiven mathematischen Verfahren aber tatsächlich leicht lösen.
Die Zeit, 04.05.2006, Nr. 19
Durch rekursives Programmieren erlaubt Logo einfache an der Struktur von Problemen orientierte Lösungen.
C't, 1997, Nr. 13
In diesem Sinn ist die deutsche Grammatik eine rekursive Definition des Begriffs Satz der deutschen Sprache.
Kursbuch, 1966, Bd. 5
Aber ergiebig ist die Benutzung eines rekursiven Weges nur, wenn sie sich von bestimmten Bedingungen abhängig macht, also nicht immer auf jeden Fall sofort erfolgt.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 88
Verbunde rekursiver Art lassen sogar beliebig lange Ketten oder Zyklen zu.
Bauer, Friedrich L. u. Goos, Gerhard: Informatik, Berlin: Springer 1971, S. 97
Zitationshilfe
„rekursiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rekursiv>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rekursionsformel
Rekursion
Rekurs
rekurrieren
Rekurrenz
Rekursivität
Rekusation
Relais
Relaisdiagramm
Relaisschaltung