Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

reminiszieren

Grammatik Verb · reminisziert, reminiszierte, hat reminisziert
Worttrennung re-mi-nis-zie-ren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich jmdm., sich in Erinnerung rufen

Thesaurus

Synonymgruppe
(eine) Erinnerung (in sich) wachrufen · (sich) (wieder) in Erinnerung rufen · (sich) (wieder) ins Gedächtnis rufen · (sich) ins Gedächtnis zurückrufen · (sich) zurückerinnern · (wieder) in sich wachrufen · in (seinen) Erinnerungen kramen · in sich gehen  ●  reminiszieren  selten · (sich) zurückbesinnen  geh. · (wieder) vor seinem geistigen Auge entstehen lassen  geh. · memorieren  geh., selten
Oberbegriffe
  • (jemandem) im Gedächtnis sein · (sich) entsinnen · (sich) erinnern · erinnern · im Gedächtnis haben · im Kopf haben · in Erinnerung haben · noch wissen  ●  memorieren  selten · (jemandem) erinnerlich sein  geh. · (jemandem) gegenwärtig sein  geh. · (jemandem) präsent sein  geh. · (sich) gemerkt haben  ugs. · behalten haben  ugs. · nicht vergessen haben  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„reminiszieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/reminiszieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
remilitarisieren
remedieren
remboursieren
remarkabel
remanent
remis
remisieren
remittieren
remonetisieren
remonstrieren