repulsiv

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache [ʀepʊlˈziːf]
Worttrennung re-pul-siv
Herkunft über das Französische aus gleichbedeutend repulsivusmlat, zu rēpulsuslat, Partizip Perfekt Passiv zu rēpellerelat ‘ab-, zurückstoßen’
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
Technik von elektrisch oder magnetisch geladenen Körpern   (sich gegenseitig) abstoßend (2)
Beispiele:
Konkret geht es hier um ein »repulsives Polaron«, ein Kaliumatom, das sich durch Quantengas aus Lithium bewegt und dabei die Lithiumatome abstößt. [Der Standard, 23.05.2012]
In Zusammenarbeit mit den Theoretikern rund um Andrew Daley und Peter Zoller war es den Experimentalphysikern um Johannes Hecker Denschlag und Rudolf Grimm erstmals gelungen, so genannte repulsive, also »widerspenstige« Atompaare vereint beobachten zu können. [Der Standard, 30.01.2007]
Der russische Kernphysiker Vitaly Efimov[…] konnte bereits im Jahr 1970 zeigen, dass ein quantenmechanisches System aus drei – Bosonen genannten – Teilchen nicht nur exakt berechenbar und stabil ist, sondern dass es zugleich unendlich viele Energieniveaus annehmen kann, selbst wenn zwei Teilchen der gleichen Sorte niemals einen gemeinsamen Pakt eingehen würden. Repulsiv gebundene Paare sagen die Experten dazu. [Quantenphysik: Eins … zwei … viele …, 17.03.2006, aufgerufen am 01.09.2020]
allgemeiner Die Materie ist (dynamisch) »das Bewegliche, sofern es einen Raum erfüllt«, d. h. sofern es anderem Beweglichen widersteht durch eine besondere »bewegende Kraft«. Sie erfüllt ihre Räume durch abstoßende, »repulsive Kräfte aller ihrer Teile«, durch eine ihr eigene »Ausdehnungskraft, die einen bestimmten Grad hat«, so daß alle Materie elastisch ist. [Eisler, Rudolf: Philosophen-Lexikon. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1912], S. 22341]
2.
abweisend, zurückweisendDWDS
Beispiele:
Dieses Mittel entfaltet keine repulsive Wirkung, sondern tötet die Zecken einige Stunden nach dem Biss durch einen Wirkstoff ab, der sich im Blut von Hund oder Katze etabliert. [Hunde und Katzen vor Zecken schützen, 31.01.2019, aufgerufen am 31.08.2020]
Und dieses repulsive, also auf Abstoßung beruhende Weltverhältnis teilen Nationalsozialisten meiner Meinung nach tatsächlich mit den heutigen Rechtspopulisten. [»Dieser blind laufende Zwang, sich zu steigern!«, 06.05.2017, aufgerufen am 01.09.2020]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„repulsiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/repulsiv>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Repuls
Repugnanz
Repudiation
republikweit
Republikflüchtling
Repulsivkraft
Repunze
Reputation
reputierlich
Reputierlichkeit