resistieren

GrammatikVerb
Worttrennungre-sis-tie-ren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Biologie, Medizin äußeren Einwirkungen widerstehen; ausdauern
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

sistieren · insistieren · resistieren · Resistenz · resistent
sistieren Vb. (ein Verfahren) ‘unterbrechen, einstellen’, entlehnt (16. Jh.) aus lat. sistere ‘(fest)stehen machen, einstellen, (auf-, her)stellen’, reduplizierend zu lat. stāre ‘stehen’. insistieren Vb. ‘auf etw. bestehen, beharren’, entlehnt (um 1700) aus lat. īnsistere ‘sich hinstellen, beharren, an etw. festhalten’. resistieren Vb. ‘widerstehen, ausdauernd, zählebig sein’, entlehnt (17. Jh.) aus lat. resistere ‘stehenbleiben, sich entgegenstellen, Widerstand leisten’. Resistenz f. ‘Widerstand, Widerstandsfähigkeit, -kraft’, entlehnt (17. Jh.) aus spätlat. resistentia ‘Widerstand’ zu lat. resistere (s. oben), anfangs vor allem im militärischen Sinne (vgl. Resistenz thun ‘Widerstand leisten’), seit Mitte des 19. Jhs. in der Medizin Bezeichnung für die ‘Nichtanfälligkeit, Widerstandsfähigkeit gegen Krankheitserreger’ bzw. die ‘Widerstandskraft zählebiger Krankheitserreger’. resistent Adj. ‘widerstandsfähig’ gegenüber schädigenden Umweltfaktoren oder Krankheitserregern (19. Jh.), nach lat. resistēns (Genitiv resistentis) ‘sich widersetzend’, dem Part. Präs. von lat. resistere.
Zitationshilfe
„resistieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/resistieren>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Resistenzzüchtung
Resistenza
Resistenz
resistent
Résistance
resistiv
reskribieren
Reskript
resolut
Resolutheit