Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

respektiv

Grammatik Adjektiv
Worttrennung re-spek-tiv · res-pek-tiv
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

veraltet jeweilig
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Respekt · respektabel · respektieren · respektierlich · respektive · respektiv
Respekt m. ‘Ehrerbietung, Achtung, Scheu’, Entlehnung (2. Hälfte 16. Jh.) von mfrz. frz. respect ‘Hochachtung’, afrz. ‘Hinsicht, Rücksicht, Erwägung’, nach lat. respectus ‘Rückblick, Rücksicht, Berücksichtigung’, Abstraktbildung zu lat. respicere (respectum) ‘zurückblicken, überdenken, berücksichtigen’; vgl. lat. specere ‘sehen’. respektabel Adj. ‘hochansehnlich, ehrenwert, beachtenswert’ (18. Jh.), nach gleichbed. frz. engl. respectable; vgl. mlat. respectabilis, zu lat. respectāre ‘zurückschauen, sich umsehen, Rücksicht nehmen’. respektieren Vb. ‘achten, anerkennen, gelten lassen’ (um 1600), aus gleichbed. mfrz. frz. respecter, nach lat. respectāre (s. oben) mit semantischer Anlehnung an mfrz. frz. respect. respektierlich Adj. ‘achtbar, achtunggebietend, gebührlich’ (Anfang 18. Jh.). respektive Konj. ‘beziehungsweise, genauer gesagt’, Übernahme (16. Jh., aus der Kanzlei- und Amtssprache) von gleichbed. mlat. respective Adv. ‘berücksichtigungs-, beachtenswert’, zu lat. respectum, Part. Perf. von lat. respicere (s. oben). Daran anschließend respektiv Adj. ‘jeweilig’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
entsprechend (Adjektiv)  ●  jeweilig (Adj.)  Hauptform · respektiv (Adj.)  regional · je eigen  geh.
Assoziationen
  • (jemandes) besondere(r/s) · (jemandes) eigene(r/s) · (jemandes) spezielle(r/s) · (jemandes) spezifische(r/s)

Typische Verbindungen zu ›respektiv‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›respektiv‹.

Verwendungsbeispiele für ›respektiv‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sind eben ständig auf dem Weg aus dem Tief respektive in das Tief hinein. [Süddeutsche Zeitung, 14.10.1996]
Also muss man – respektive Frau – das Recht in die eigene Hand nehmen. [Die Welt, 09.06.2001]
Männer und Frauen sind entbehrliche Träger von Samen respektive Eiern, sind programmiert, sich zu paaren und zu sterben, paaren und sterben, paaren und sterben. [Der Tagesspiegel, 04.08.2000]
Was möglicherweise auf das Baby im Mann respektive auf das Baby in der Frau hinweisen soll. [Süddeutsche Zeitung, 14.09.1999]
Dies wird durch die organisatorische Macht des CNRS respektive das informelle Netzwerk der Wissenschaftler ausgeglichen. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.2002]
Zitationshilfe
„respektiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/respektiv>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
respektierlich
respektieren
respektheischend
respekteinflößend
respektabel
respektive
respektlos
respektvoll
respektwidrig
respirabel