Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

restlos

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung rest-los
Wortzerlegung Rest -los
eWDG

Bedeutung

ohne Rest, völlig
Beispiele:
restlose Ausnutzung, Ausschöpfung
die Eintrittskarten waren restlos ausverkauft
das Geld restlos ausgeben
umgangssprachlich, scherzhaftjetzt ist alle Klarheit restlos beseitigt (= jetzt ist alles verworren, gar nichts mehr zu verstehen)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Rest · Reste(r) · restlos
Rest m. ‘Überbleibsel, Rückstand’ (16. Jh.), zuvor in der Kaufmannssprache Bezeichnung des bei einer Abrechnung übrigbleibenden Geldbetrags (um 1400 im Obd.), entlehnt aus gleichbed. ital. resto, zu ital. restare, lat. restāre ‘zurückbleiben, übrigbleiben, innehalten’ (vgl. lat. stāre ‘stehen’). Dazu die Wendung jmdm. den Rest geben ‘jmdm. den Garaus machen, ihn völlig vernichten’ (17. Jh.), eigentlich wohl ‘den Rest aus dem Glase, der Flasche geben, völlig betrunken machen’. – Reste(r) Plur. ‘Überbleibsel von Textilwaren’ (17. Jh.). restlos Adj. ‘ohne Rest’ (Ende 19. Jh.), ‘vollkommen’ (1. Hälfte 20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
durch die Bank · durch... (produktive Vorsilbe) · durchgängig · durchweg · hundertprozentig · restlos  ●  ausnahmslos  Hauptform · durchwegs  süddt., österr. · komplett  ugs.
Assoziationen
  • jedweder  ●  jeder (Begleiter)  Hauptform · jeglicher  geh.
  • all die · alle diese · diese ganzen  ●  die ganzen  regional
  • alle, wie sie da waren · allesamt · praktisch alle · sämtliche · vollzählig  ●  alle miteinander  Hauptform · alle, wie sie da sind  ugs. · die ganzen  ugs., regional
Synonymgruppe
restlos · rückstandsfrei · rückstandslos · vollständig  ●  ratzeputz  ugs.
Synonymgruppe
absolut · durch und durch · durchweg · ganz und gar · gänzlich · hundertprozentig · in jeder Hinsicht · in vollem Umfang · komplett · restlos · richtig · rundum · rundweg · total · vollauf · vollends · vollkommen · vollständig · völlig  ●  durchwegs  österr., süddt. · ganz (Gradadverb)  Hauptform · vollumfänglich  Papierdeutsch · bis zum Anschlag  ugs., fig. · bis über beide Ohren  ugs., fig. · herzlich  ugs., emotional · mit Haut und Haaren  ugs., fig. · mit Herz und Seele  ugs. · sowas von  ugs., emotional · voll  ugs., jugendsprachlich
Assoziationen
  • bis zum Überdruss · im Übermaß · mehr als genug · mehr als gut tun würde · mehr als gut wäre · über... · übergenug · überreichlich  ●  ad nauseam  geh., lat. · bis der Arzt kommt  ugs., fig. · bis die Haare bluten  ugs., fig. · bis es jemandem zu den Ohren (wieder) herauskommt  ugs. · bis zum Abwinken  ugs., fig. · bis zum Erbrechen  ugs., fig. · bis zum Gehtnichtmehr  ugs. · bis zum Tezett  ugs., veraltend · bis zum Umfallen  ugs., fig. · bis zum tz  ugs., veraltend · bis zur Vergasung  derb, fig., veraltend · ohne Ende  ugs.
  • bis in den letzten Winkel · bis in die hinterste Ecke · bis in die letzten Details hinein · bis in die letzten Einzelheiten hinein · bis in die letzten Kleinigkeiten hinein · bis ins Kleinste · bis ins Letzte · bis ins kleinste Details · bis zum i-Tüpfelchen · bis zur letzten Kleinigkeit  ●  bis ins Tz  ugs.

Typische Verbindungen zu ›restlos‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›restlos‹.

Verwendungsbeispiele für ›restlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da sank ich, obwohl ich schon lag, restlos in mich zusammen. [Sparschuh, Jens: Der Zimmerspringbrunnen, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1995, S. 114]
Ich hätte Lust, Sie restlos auseinanderzunehmen, das können Sie mir glauben. [Arjouni, Jakob: Happy birthday, Türke!, Zürich: Diogenes 1987 [1985], S. 138]
Werke: Über die Zahl der Werke, die ihm zuzuschreiben ist, herrscht keine restlose Klarheit. [Abert, Anna Amalie: Cicognini. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 6539]
In solchen Fällen kann man sich also nicht restlos dagegen schützen, daß einem wertvolle Daten abgeluchst werden. [C’t, 1997, Nr. 13]
Offensichtlich sind nicht alle Arten, die man für ausgestorben hält, restlos verschwunden. [Die Zeit, 27.05.1999, Nr. 22]
Zitationshilfe
„restlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/restlos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
restlich
restituieren
restieren
restez
restaurieren
restriktiv
restringieren
restrukturieren
resultativ
resultatlos