restringieren

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungre-strin-gie-ren · rest-rin-gie-ren (computergeneriert)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Restriktion · restringieren · restriktiv
Restriktion f. ‘Vorbehalt, Einschränkung’, entlehnt (17. Jh.) aus spätlat. restrictio (Genitiv restrictiōnis) ‘Beschränkung, Kargheit’, zu lat. restringere (restrictum) ‘zurückziehen, -binden, beengen, beschränken’, aus lat. stringere ‘straff anziehen, zusammenziehen’ und ↗re- (s. d.). Vgl. mnl. restrinctie (15. Jh.). restringieren Vb. ‘einschränken’, entlehnt (17. Jh.) aus lat. restringere (s. oben). restriktiv Adj. ‘einengend, beschränkend’, entlehnt (18. Jh.) aus gleichbed. frz. restrictif.

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemanden) knapphalten · ↗beschränken · ↗einschränken · ↗knausern  ●  restringieren  geh., bildungssprachlich

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade im Interesse der Erhaltung der tausendjährigen ungarischen Verfassung müßten jedoch die bestehenden Freiheiten in gewissen Belangen restringiert werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]
SuperDB erlaubt wahlweise den Import oder Export bestimmter Feldinhalte, zusätzlich können Sie den Datenaustausch durch Bedingungen restringieren oder ganz neue Werte berechnen lassen.
C't, 1993, Nr. 12
Junge Remixer aus Berlin, Paris und London produzieren mit "Iron curtain revisited" ein nettes Album, ordentlich chillig und musikalisch recht restringiert.
Die Welt, 13.11.2001
Zitationshilfe
„restringieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/restringieren>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
restriktiv
Restriktionsmaßnahme
Restriktion
Restprogramm
Restposten
Restrisiko
restrukturieren
Restrukturierung
Restrukturierungskosten
Restrukturierungsmaßnahme