Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

rettbar

Grammatik Adjektiv
Worttrennung rett-bar
Wortzerlegung retten -bar
Wortbildung  mit ›rettbar‹ als Letztglied: unrettbar
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

selten noch zu retten; noch gerettet werden könnend

Verwendungsbeispiele für ›rettbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielmehr würden die "guten oder rettbaren Teile des Unternehmens" fortgeführt. [Der Tagesspiegel, 20.03.2002]
Aus Angst vor Risiken würden rettbare Unternehmen zu schnell dichtgemacht. [Die Zeit, 13.04.2009, Nr. 15]
Das war aber nicht der letzte Abschied von dem durchaus rettbaren Etablissement. [Der Tagesspiegel, 12.09.1997]
Im Mittelpunkt der Bergungsarbeiten stand der Ausbau der noch rettbaren Teile des Schlüterhofes. [Der Tagesspiegel, 09.07.2002]
Das Ruhrbecken sei aber allein durch die Hilfe Englands und Italiens rettbar. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 05.03.1921]
Zitationshilfe
„rettbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rettbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
retrozedieren
retrovertieren
retrosternal
retrospektiv
retroperitoneal
retten
rettender Strohhalm
rettlos
rettungslos
retuschieren