Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

revisionistisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung re-vi-si-onis-tisch · re-vi-sio-nis-tisch
Wortzerlegung Revisionist -isch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

zum Revisionismus gehörend; den Revisionismus betreffend

Typische Verbindungen zu ›revisionistisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›revisionistisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›revisionistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so trägt die Szene entschieden mehr romantizistische denn revisionistische Züge. [Die Zeit, 30.08.2006, Nr. 36]
So richtig deutlich will er es nicht aussprechen, das haben inzwischen andere Medien übernommen, sie schreiben "neokonservativ" oder "revisionistisch". [Die Welt, 13.01.2000]
Wir beabsichtigen nicht, die revisionistische und revanchistische Politik Bonns zu legalisieren. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1967]]
Die revisionistische Politik, die die ungarische Regierung und das ungarische Volk verfolgen, habe jedoch einen friedlichen und konstruktiven Charakter. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]]
Sie erschien den Radikalen als ein bedenkliches Hinneigen zu revisionistischen Ideen. [Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1611]
Zitationshilfe
„revisionistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/revisionistisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
revisibel
revindizieren
revierkrank
revierfremd
revieren
revisionsbedürftig
revitalisieren
revoltieren
revolutionieren
revolutionär