richtungsstabil

Worttrennungrich-tungs-sta-bil
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

die Fahrtrichtung sicher einhaltend oder deren Einhaltung gewährleistend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Wagen ist leise und handlich, bequem gefedert und richtungsstabil, souverän motorisiert und nicht zu durstig.
Süddeutsche Zeitung, 02.02.2002
Der Wagen läßt sich so in der Regel ziemlich richtungsstabil halten.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.1997
Vorderlastige Autos sind in der Regel richtungsstabil und lassen sich vom Seitenwind nicht aus dem Kurs bringen.
Die Zeit, 03.01.1972, Nr. 01
Zitationshilfe
„richtungsstabil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/richtungsstabil>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Richtungssinn
Richtungspfeil
Richtungslosigkeit
richtungslos
Richtungskampf
Richtungsstabilität
Richtungsstreit
Richtungsverkehr
Richtungswahl
Richtungswechsel