riskant

Grammatik Adjektiv
Aussprache  [ʀɪsˈkant]
Worttrennung ris-kant
Wortbildung  mit ›riskant‹ als Letztglied: hochriskant
Herkunft aus gleichbedeutend (landschaftlich) risquantfrz
eWDG

Bedeutung

mit Gefahr (des Verlustes) verbunden, gefährlich
Beispiele:
ein riskanter Plan, ein riskantes Vorhaben, ein riskanter Versuch, ein riskantes Unternehmen
ein ebenso lohnendes wie riskantes Geschäft
ist das nicht sehr riskant?
das wäre mir zu riskant!
es gab aber auch riskantere Sachen, die wesentlich schneller zum Erfolg führten [ NollHolt2,81]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Risiko · riskieren · riskant
Risiko n. (Plur. Risiken) ‘Wagnis, Gefahr’, besonders ‘gewagter Einsatz bei einer geschäftlichen Unternehmung’, in diesem Sinne entlehnt in die obd. Kaufmannssprache (uff unser Rysigo 1507, Risigo 1518, Risicko, Risiko 1558) aus ital. (älter) risico, risco (heute rischio) ‘Gefahr, Wagnis’ (woraus auch gleichbed. mfrz. frz. risque). Auszugehen ist wohl von vlat. *resecum ‘Felsklippe’, übertragen ‘Gefahr’ (die verschifften Waren droht), Verbalsubstantiv im Sinne von ‘das vom Festland Abgeschnittene’ (vgl. die ähnliche Bedeutungsentwicklung von Schäre, s. d.) zu lat. resecāre ‘abschneiden’. riskieren Vb. ‘freiwillig Gefahr auf sich nehmen, ein Wagnis eingehen, aufs Spiel setzen’ (2. Hälfte 17. Jh.), abgeleitet von frühnhd. Risigo (vgl. die Frühformen resygiren, risigirn u. ä.), danach (unter Einfluß von zu frz. risque gebildetem risquer) auch risquieren. riskant Adj. ‘gewagt, gefährlich, waghalsig’ (um 1800, geläufig 20. Jh.), frz. (landschaftlich) risquant.

Thesaurus

Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Risiko bergen · Risiken bergen · gefahrvoll · gefährlich · gewagt · kühn · leichtfertig · mit Risiken verbunden · mit einem Risiko verbunden · mit ungewissem Ausgang · nicht ungefährlich · risikobehaftet · riskant · selbstmörderisch · tollkühn · unbedacht · unsicher · verantwortungslos · verwegen · waghalsig  ●  auf dünnem Eis  ugs., fig. · heiß (Sache)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
draufgängerisch · risikobereit · risikofreudig · riskant · todesmutig · tolldreist · tollkühn · vermessen · verwegen · vor nichts zurückschrecken · waghalsig  ●  mit Todesverachtung  auch figurativ · Wer wagt, gewinnt.  ugs., Sprichwort · alles auf eine Karte setzen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›riskant‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›riskant‹.

Verwendungsbeispiele für ›riskant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es schien ihm weniger riskant, die neue Aura erst in anonymer Umgebung zu erproben. [Süskind, Patrick: Das Parfum, Zürich: Diogenes 1985, S. 186]
Denn sich umzudrehen und nach hinten zu schauen, das ist jetzt zu riskant. [Die Zeit, 16.03.2000, Nr. 12]
Vater nahm uns das Horn ab, auf dem wir allerlei Signale blasen wollten; es war zu riskant. [Die Zeit, 06.05.1999, Nr. 19]
Denn die intelligente Bewältigung einer riskanten Welt ist nur auf praktischem Wege möglich. [Die Zeit, 23.07.1998, Nr. 31]
Aber sicher findet sich dann eine Gruppe eloquenter Professoren, die immer schon gewußt hat, wie riskant der Euro ist. [Die Zeit, 13.02.1998, Nr. 8]
Zitationshilfe
„riskant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/riskant>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
risikoscheu
risikoreich
risikopolitisch
risikoorientiert
risikoneutral
riskieren
risoluto
rispenförmig
rispig
rissfest