rittlings

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung ritt-lings
Wortzerlegung  Ritt -lings
eWDG

Bedeutung

wie ein Reiter sitzend, im Reitersitz
Beispiele:
sich rittlings auf eine Bank setzen
er saß rittlings auf dem Stuhl und hatte die Arme auf der Lehne verschränkt
Er hockte auf einem Damenfahrrad und hatte die kleine Pokriefke rittlings auf dem Gepäckträger [ GrassKatz96]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Ritt · Rittmeister · rittlings
Ritt m. ‘das Reiten, Ausflug zu Pferde’ (16. Jh.; vgl. anders gebildetes rytte, 15. Jh.), auch ‘Reiterei, Reiterschar’ (17. Jh.), mhd. mnd. rit ‘Ritt, Kriegszug zu Pferde’; vgl. auch mnd. rēt n. ‘Ritt, (Feld)zug von Reisigen, Reiterschar’. Ablautende Nomina actionis zu reiten (s. d.). Rittmeister m. ‘Hauptmann der Kavallerie’ (Mitte 16. Jh.), zuvor (in Anlehnung an mnd. rēt?) Retmeister (Mitte 15. Jh.); eigentlich ‘Befehlshaber einer Reiterschar’ (s. oben). rittlings Adv. ‘im Reitersitz’ (17. Jh.); s. -lings.

Typische Verbindungen zu ›rittlings‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rittlings‹.

Zitationshilfe
„rittlings“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rittlings>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rittig
Ritterzeit
Ritterwesen
Rittertum
Ritterstand
Rittmeister
Ritual
Ritualbad
Ritualbuch
Rituale