ritualisieren

Grammatik Verb · ritualisiert, ritualisierte, hat ritualisiert
Worttrennung ri-tu-ali-sie-ren · ri-tua-li-sie-ren
Wortzerlegung Ritual-isieren
Wortbildung  mit ›ritualisieren‹ als Grundform: ↗ritualisiert
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Psychologie zum Ritual werden lassen
2.
Verhaltensforschung (ein bestimmtes Verhaltensmuster unter artgleichen Tieren) zum Ritual mit Signalwirkung werden lassen

Typische Verbindungen zu ›ritualisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ritualisieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›ritualisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So ritualisiert olympisch das klingt, er meint das wirklich so.
Der Spiegel, 06.08.1984
Nur wird es bald ritualisiert, das heißt wie alles bei ihm, Literatur.
Die Zeit, 21.01.2008, Nr. 03
Die Auseinandersetzungen sind so stark ritualisiert, daß dabei kein Tier ernsthaft verletzt wird.
o. A.: Schau mir in die Augen, Kleines. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
In Japan entwickelten sich ritualisierte, gesellschaftlich akzeptierte Formen der Selbsttötung.
Wetzel, Helmut: Suizid. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 28592
Damals wahrscheinlich ist von der babylonischen Exilsgemeinde diese wie andere Institutionen des Spätjudentums ritualisiert und dann in das Bundesbuch interpoliert worden.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. III, Tübingen: Mohr 1921 [1920-1921], S. 50
Zitationshilfe
„ritualisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ritualisieren>, abgerufen am 04.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ritualhandlung
Ritualgesetz
Rituale Romanum
Rituale
Ritualbuch
ritualisiert
Ritualisierung
Ritualismus
ritualistisch
Ritualität