rocken

Aussprache 
Worttrennung ro-cken
Wortbildung  mit ›rocken‹ als Erstglied: ↗Rocker  ·  mit ›rocken‹ als Letztglied: ↗abrocken
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Rockmusik machen
b)
nach Rockmusik tanzen, sich im Rhythmus der Rockmusik bewegen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Rock and Roll · rocken
Rock and Roll, verkürzend Rock ’n’ Roll, abgekürzt Rock2, aus den USA stammender, den Rhythmus betonender, stark synkopierter Musizierstil und Modetanz, Übernahme (50er Jahre 20. Jh.) von amerik.-engl. rock and roll, rock ’n’ roll, rock; vgl. engl. to rock ‘wiegen, schaukeln, schwanken, wanken’ (s. ↗rücken) und to roll ‘rollen, wälzen’ (gleicher Herkunft wie ↗rollen, s. d.). rocken Vb. ‘Rock and Roll spielen, tanzen’ (2. Hälfte 20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
die Puppen zum Tanzen bringen · in Begeisterung versetzen  ●  ↗(etwas) aufrollen  fig. · ↗(im Sturm) einnehmen  fig. · ↗(sich) holen  fig. · (etwas) rocken  ugs., jugendsprachlich, Hauptform
Synonymgruppe
(einer Sache) Herr werden · ↗bewerkstelligen · ↗bewältigen · ↗meistern · ↗schaffen · zu Wege bringen · zustande bringen · zuwege bringen  ●  ↗(etwas) fertigbekommen  Hauptform · ↗(einer Sache) beikommen  geh. · Wir werden das Kind schon schaukeln.  ugs., Spruch · auf die Beine stellen  ugs., fig. · auf die Kette kriegen  ugs. · auf die Reihe bekommen  ugs. · auf die Reihe bringen  ugs. · auf die Reihe kriegen  ugs. · ↗deichseln  ugs. · ↗fertig werden (mit)  ugs. · ↗fertigkriegen  ugs. · gebacken bekommen  ugs. · gebacken kriegen  ugs. · getan kriegen  ugs. · ↗hinbekommen  ugs. · ↗hinkriegen  ugs. · ↗packen  ugs. · rocken  ugs. · ↗schultern  ugs. · ↗stemmen  ugs. · ↗wuppen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›rocken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rocken‹.

Verwendungsbeispiele für ›rocken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu rockt die Band so giftig süß wie nie zuvor.
Die Zeit, 06.07.2007, Nr. 28
Es rockt, es schockt - und es bewegt sich mal was.
Bild, 23.05.2003
Es hat klasse Tracks, es geht gut ab, es rockt, es war ihr größter kommerzieller Erfolg.
Der Tagesspiegel, 04.08.2002
Mit einer Party rockt die Nacht dann in den frühen Morgen.
Die Welt, 12.12.2000
Die Polizei hat durch ihre Kontrollen schließlich mit dafür gesorgt, daß niemand vergißt, wo er ist, wofür und wogegen hier gerockt wird.
konkret, 1986
Zitationshilfe
„rocken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rocken>, abgerufen am 27.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rockelor
Röckchen
Rockbund
Rockbausch
Rockband
Rocker
Rockerbande
Rockerbraut
Rockermilieu
Rockerszene