rossen

Worttrennungros-sen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich rossig sein

Verwendungsbeispiel für ›rossen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Krieg in Angola, ein Land, das doppelt so roß ist wie die Bundesrepublik, ist kein simpler uschkrieg.
Die Zeit, 22.07.1988, Nr. 30
Zitationshilfe
„rossen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rossen>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rösselsprung
Rosselenker
Rössel
Roßegel
Rosschevreau
Rosshaar
Roßhaarfüllung
Roßhaarkissen
Roßhaarmatratze
Rosshaut