Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

rossig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ros-sig
Wortzerlegung Ross -ig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich von Stuten   brünstig

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
bockig (Schaf & Ziege) · brunftig · brünstig · bullig (Kühe) · fiebrig · heiß · hitzig · läufig · ochselig (Kühe) · rammelig · raunzig (Katze) · rauschig (Schwein) · rinderig (Kühe) · rollig (Katzen) · rossig (Stuten) · stierig (Kühe)  ●  paarungsbereit  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›rossig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rossig‹.

Verwendungsbeispiele für ›rossig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nichts, rein gar nichts, so scheint es, ist Rossig in all den Jahren entgangen. [Die Zeit, 08.05.2009, Nr. 16]
Nach den rossigen Stuten fiel das Gespräch auf die Weiber. [Kolbenheyer, Erwin Guido: Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1917], S. 125]
Einige Wochen darauf wird die Jungstute nämlich wieder rossig, und der Tanz beginnt von neuem. [Die Zeit, 27.09.1968, Nr. 39]
Eine rossige Stute steht in einer Box, ein Animier‑Hengst traktiert sie, beide Tiere steigern sich in höchste Erregung. [Die Welt, 04.09.1999]
Von allen Seiten drängen die Hengste herzu, umringen die Familie und trachten danach, die rossige Jungstute herauszutreiben. [Die Zeit, 27.09.1968, Nr. 39]
Zitationshilfe
„rossig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rossig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rossen
rosig
rosettenförmig
rosenrot
rosenfingrig
rossledern
rostbeständig
rostbraun
rosten
rostfarben