rotieren

GrammatikVerb · rotierte, ist/hat rotiert
Aussprache
Worttrennungro-tie-ren
HerkunftLatein
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
etw. rotiertsich im Kreis (um etw. oder um die eigene Achse) drehen
Beispiele:
Forscher […] berichten […] im Fachmagazin »Astronomical Journal Letters« von der Entdeckung eines Mondes, der den fernen Zwergplaneten umkreist. Die Astronomen nutzten Daten von gleich drei Weltraumobservatorien, um den Mond zu finden. […] Ihnen zufolge rotiert […] [dieser Mond] einmal in rund 45 Stunden um die eigene Achse. [Spiegel, 19.05.2017 (online)]
[…] wenn das Tiefdrucksystem über dem Atlantik gegen den Uhrzeigersinn rotiert, führt es nicht nur kalte Polarluft nach Nordamerika, sondern an seiner Rückseite warme Luft aus den Tropen nach Europa. [Spiegel, 06.01.2014 (online)]
In einem trommelförmigen Behälter rotieren zwei Schwungräder gegenläufig. [Berliner Zeitung, 19.02.1994]
übertragen Als ich später bei Sabine bin […], sagt sie einmal mitten im Gespräch: »Irgendwann konnte ich ihn nicht mehr ernst nehmen.« Als ich abends im Bett liege, fängt dieser Satz an, in meinem Kopf zu rotieren. Ich konnte ihn auch nicht mehr ernst nehmen. [Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980 [1980], S. 286]
Im Berliner Theater am Schiffbauerdamm ließ Intendant Fritz Westen fleißig die Drehbühne für Jacinto Benavente rotieren, den spanischen Dichter, der 1922 den Nobelpreis bekam. [Der Spiegel, 02.10.1948, Nr. 40]
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: um die eigene Achse, mit [500, 1000, …] Umdrehungen rotieren
mit Adverbialbestimmung: etwas rotiert gegenläufig, pausenlos, unablässig
jmd. rotiert etw.etw. (um eine Achse) drehenQuelle: DWDS, 2017
Beispiele:
[…] gegen vertikal aufgenommene Videos wurde […] etwas unternommen. Diese werden automatisch erkannt und rotiert, sodass die Bilder nicht verdreht ausgegeben werden. [Der Standard, 28.02.2015]
Das Programm unterstützt etliche Dateiformate, skaliert und rotiert Bilder[…], bietet Tonwertkorrekturen und Funktionen zum Schärfen oder Weichzeichnen von Bildern. [Cʼt, 1999, Nr. 14]
Gruppierte Ebenen – etwa Objekt und Schatten – lassen sich jetzt en bloc skalieren oder rotieren und auch gemeinsam in ein neues Bild ziehen. [Cʼt, 1997, Nr. 3]
Kollokation:
in Koordination: skalieren und rotieren
2.
Politik jmd. rotiertsein Amt nach dem Rotationsprinzip abgeben; Ämter, Positionen nach dem Rotationsprinzip wechseln
Beispiele:
Mit dem Einspruch muss sich nun ein Berufungsgericht […] befassen[…]. Allerdings werden diesmal andere Richter den Einspruch bearbeiten, weil die Besetzung des Gerichts rotiert. [Spiegel, 31.03.2017 (online)]
Ständige Mitglieder sind dort [im UN-Sicherheitsrat] […] die USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien. Die anderen Mitglieder rotieren alle zwei Jahre. [Die Zeit, 30.08.2013 (online)]
Der Vorsitz im Europäischen Rat der Staats- und Regierungschefs soll nicht mehr halbjährlich zwischen den EU-Mitgliedstaaten rotieren. Stattdessen sollen die Regierungen künftig einen festen Präsidenten […] wählen. [Berliner Zeitung, 16.01.2003]
Ein paar Jahre später ist Angelika Beer, die Parteilinke, die die Trennung von Amt und Mandat konsequent befolgt, also seit vielen Jahren vom Bundestag in den Parteivorstand rotiert und von dort wieder in den Bundestag zurück, mal wieder Abgeordnete[…]. [konkret, 2000 [1999]]
[…] Er regte an, daß in einer von mehreren Parteien gebildeten Regierung das Amt des Premierministers zwischen den Partnern rotieren sollte. [Archiv der Gegenwart, 2001. Zitiert nach: Archiv der Gegenwart, 1992, Bd. 62.]
Kollokation:
mit Aktiv-/Passivsubjekt: der Vorsitz rotiert
3.
umgangssprachlich jmd. rotiert(sich über etw. erregen und) in hektische Aktivität verfallen
Beispiele:
Für private Nutzer sei das Risiko eines Passwort-Klaus zwar »eher überschaubar«, sagte Jürgen Schmidt, Redakteur des Computermagazins »cʼt« aus dem Heise Verlag. Unternehmen könne dadurch jedoch ein »echtes Problem« drohen. Das wüssten die für die IT-Systeme zuständigen Mitarbeiter. »Ich weiß, dass einige Admins (= Systemadministratoren) deswegen jetzt ziemlich rotieren [Die Zeit, 19.07.2013 (online)]
Bisher ist nur klar, daß Zubin Mehta[…] das heutige Konzert in Florenz und das folgende in Wien am Sonntag übernehmen wird. Ersatz für die Termine in Bremen und Berlin werde derzeit fieberhaft gesucht, so Dieter Girstenbrei, Verwaltungsdirektor der Philharmoniker: »Sie können sich vorstellen, daß Herr Thomas momentan ziemlich rotiert, um das alles zu organisieren.« [Süddeutsche Zeitung, 12.05.1995]
Der mächtige Apparat der IG Metall rotiert, um die Wut der betroffenen Mitglieder von der eigenen Organisation wegzuleiten und gegen die Regierenden in Bonn zu richten. [Der Spiegel, 28.05.1984, Nr. 22]
Gegen 12 Uhr Rundruf vom Chef des Ministerbüros: »Der Minister ist im Amt.« Die Beamten rotieren. Zunächst die Frage: Welche Laune hat der Chef heute? [Der Spiegel, 29.11.1950, Nr. 48]
4.
Sport jmd. rotiert (jmdn.)die Position(en) wechseln;
Spieler auf bestimmten Spielpositionen austauschen, einwechseln Quelle: DWDS, 2017
Beispiele:
Damit ein Volleyballspiel glatt läuft, ist es wichtig, dass dein Team die richtige Rotationstechnik beherrscht. Ein Team rotiert beim Volleyball […], wenn es einen Punkt gewonnen hat[…]. Es ist ganz einfach. Wenn das andere Team aufschlägt, rotieren alle sechs Spieler einmal im Uhrzeigersinn, so dass der neue Aufschläger von rechts vorne nach rechts hinten rotiert. [Beim Volleyball rotieren, aufgerufen am 13.09.2017]
Nach dem Saloniki-Spiel rotieren Badstuber, Stambouli, Goretzka, Caligiuri und Burgstaller wieder in die Startaufstellung. [Bild, 25.02.2017]
Trainer Martin Schmidt hatte nach dem anstrengenden Ausflug nach Aserbaidschan fünf neue Spieler ins Team rotiert (= gegen andere Spieler ausgetauscht) […]. [Die Zeit, 02.10.2016 (online)]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

rotieren · Rotation · Rotor
rotieren Vb. ‘umlaufen, sich um die eigene Achse drehen’, entlehnt (um 1800) aus lat. rotāre ‘(sich) kreisförmig herumdrehen’, zu lat. rota ‘Rad, rollende Scheibe, Rolle’ (verwandt mit ↗Rad, s. d.). In umgangssprachlicher Übertragung ‘aus der Fassung geraten, durch eine Vielzahl von Arbeiten beansprucht sein, sich in Aufregung, Unruhe befinden’ (20. Jh.). Rotation f. ‘Umdrehung um die eigene Achse, kreisförmige Bewegung’ (Ende 17. Jh.), aus gleichbed. lat. rotātio (Genitiv rotātiōnis), Verbalsubstantiv zu lat. rotāre (s. oben). Rotor m. ‘sich drehender Teil, Umlaufteil einer Maschine, Hubschrauberflügel, Propeller’, Übernahme (1. Hälfte 20. Jh.) von gleichbed. engl. rotor, einer Kontraktion von engl. rotator; vgl. engl. to rotate ‘kreisen’, lat. rotātor ‘Herumdreher’.

Thesaurus

Synonymgruppe
drehen · ↗kreisen · rotieren  ●  ↗trudeln  ugs.
Assoziationen
  • gegen den Uhrzeigersinn · geodätisch negativer Drehsinn · ↗linksdrehend · mathematisch positiver Drehsinn
Synonymgruppe
präzedieren · rotieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Achse Betonmischer Bürste Drehbühne Drehzahl Druckmaschine Grab Karussell Kreisel Kurbelwelle Luftmaß Längsachse Lüfter Magnetscheibe Personalkarussell Plattenspieler Plattenteller Propeller Startelf Trommel Uhrzeigersinn Umdrehung Ventilator Walze gegenläufig halbjährlich raus rotieren skalieren wegrotieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rotieren‹.

Zitationshilfe
„rotieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rotieren>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rotholz
Rothirsch
Rothaut
Rothalstaucher
Rothaarige
Rotisserie
Rotkabis
Rotkäppchen
Rotkappe
rotkariert