rotorange

Worttrennung rot-oran-ge
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

ein ins Rot spielendes Orange aufweisend

Verwendungsbeispiele für ›rotorange‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Himmel verfärbt sich schon rotorange, das Land wird immer grauer.
Die Zeit, 09.07.2012, Nr. 26
Das Herz ist wie die Rinde rot bis rotorange, oft dunkler als diese.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 391
Links neben der elterlichen Wohnung ratterten die Loren vorbei, rechts plätscherte der Bach, von giftigen Abfällen rotorange gefärbt.
Die Zeit, 30.11.2009, Nr. 48
Anfangs orange bis rotorange gefärbt, nehmen sie mit zunehmender Reife eine leuchtend rote Farbe an.
Der Tagesspiegel, 11.10.2003
Der Genoveva-Schauer-Platz wird rot-orange leuchten, der Marienhof violett, rotorange und weiß.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.2004
Zitationshilfe
„rotorange“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rotorange>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rotor
rotnäsig
Rotmilan
Rotling
Rotliegende
Rotorblatt
Rotorkopf
Rotphase
rotpunktiert
Rotrock